11.11.2010

DACAPO - Kultur Offensiv! gewinnt mit 'URBANATIX' Bochumer Kreativ Award

DACAPO - Kultur Offensiv! gewinnt mit 'URBANATIX'  Bochumer Kreativ Award Foto: Sascha Müller

Seit 2008 vergibt der Bochumer Marketing-Club den Kreativ-Award an Unternehmen, die ihre Kreativleistung in der Region ‚Mittleres Ruhrgebiet' entwickelt haben bzw. dort einsetzen. Mit der Vergabe des Awards möchte der Marketing-Club für das enorme Kreativ-Potential sensibilisieren, das im mittleren Ruhrgebiet liegt.



Seit 2008 vergibt der Bochumer Marketing-Club den Kreativ-Award an Unternehmen, die ihre Kreativleistung in der Region ‚Mittleres Ruhrgebiet' entwickelt haben bzw. dort einsetzen. Mit der Vergabe des Awards möchte der Marketing-Club für das enorme Kreativ-Potential sensibilisieren, das im mittleren Ruhrgebiet liegt. Um die Unabhängigkeit der Jury zu gewährleisten, erfolgt die Bewertung der eingereichten Arbeiten durch den Vorstand der benachbarten Marketing-Clubs.



Nachdem der Kreativ-Award in den letzten Jahren u.a. an die Agentur Oktober und den Grubenmann ging, wurde der Preis gestern an die Bochumer Veranstaltungsagentur DACAPO für die Entwicklung eines neuartigen Showformats vergeben, das unter dem Namen URBANATIX bekannt geworden ist. Der Bochumer Alt-Oberbürgermeister Ernst-Otto Stüber nahm zudem den Ehrenpreis in Empfang. Der diesjährige Marketing-Award wurde von Frau Dr. Scholz an die GLS Bank übergeben.



Seit über 20 Jahren hat sich die Bochumer Veranstaltungsagentur DACAPO, unter Leitung von Christian Eggert, einen hervorragenden Ruf mit Inszenierungen erarbeitet, die aus einer tiefen Verbundenheit mit moderner Körperkunst heraus eine neue, erzählende Bildsprache entwickeln und damit die gängigen Schemata des Genres sprengen. So entstanden im Lauf der Jahre im Auftrag namhafter Unternehmen und Institutionen Produktionen an der Schnittstelle von Theater, Artistik, Musik und neuen Technologien, die Elemente des klassischen Varietés in artistischer, musikalischer und medialer Hinsicht neu definierten. Ein wichtiger Meilenstein in dieser Richtung war die Inszenierung von „Blue Balance", einer Produktion der GOP Entertainment Group im Jahr 2004, die bis heute als die wohl aufwändigste deutsche Artistikshow gilt.



Mit der Entscheidung, dass die Metropole Ruhr Kulturhauptstadt 2010 wird, entstand in der Bochumer Veranstaltungsagentur DACAPO die Idee, junge Street-Artisten der Region mit internationalen Künstlern zusammenzubringen und für das Kulturhauptstadtjahr eine junge und lebensnahe Show zu produzieren - die Idee zu URBANATIX war geboren. Dazu der Leiter der Bochumer Veranstaltungsagentur DACAPO und Projektinitiator sowie Regisseur von URBANATIX Christian Eggert: "In der Verbindung von Street-Art mit moderner Artistik haben wir ein Showformat geschaffen, das nicht nur im Bereich der Ästhetik neue Wege beschreitet und im Ruhrgebiet neue kreativwirtschaftliche Impulse setzt, sondern auch junge Talente in ganz NRW fördert. Wir freuen uns sehr, dass URBANATIX mit dem diesjährigen Kreativ-Award ausgezeichnet wurde."



Nach dem großen Erfolg der ersten allesamt ausverkauften URBANATIX Shows im Mai dieses Jahres, laufen die Vorbereitungen für die Dezember Shows aktuell auf Hochtouren. Der Enthusiasmus der an URBANATIX beteiligten internationalen Künstler, Kreativen und Jugendlichen aus der Region, ist für die Agentur DACAPO Ansporn genug, den einmal beschrittenen Weg weiterzugehen, um dem großen Ziel näherzukommen, eine Schule für moderne Bewegungskunst im Ruhrgebiet zu initialisieren.




Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht