07.04.2020

Bundesregierung erleichtert Zugang zu Coronahilfen

Bundesregierung erleichtert Zugang zu Coronahilfen
(Bildquelle: © Messe München / Sebastian Widmann)

Neues Schnellkreditprogramm hilft auch der Messewirtschaft


Die Bundesregierung hat ein zusätzliches KfW-Schnellkredit-pro-gramm beschlossen, um die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise zu reduzieren. Ziel ist es, vor allem kleine bis mittlere Unternehmen durch KfW-Darlehen in Höhe von höchstens drei Monatsumsätzen zu unterstützen. Das neue Programm sieht bei der Antragstellung keine Zukunftsprognose für das Unternehmen vor, sondern nur eine Beurteilung anhand vergangenheitsbezogener Da-ten. Für Unternehmen von 11 bis 50 Beschäftigten beträgt das maxi-male Kreditvolumen 500.000 Euro, für größere 800.000 Euro. We-der die Hausbank noch die KfW-Bank nehmen eine Kreditrisikoprü-fung vor. Auch für Unternehmen mit bis zu höchstens 10 Mitarbei-tern sollen die Anforderungen an die Gewährung von Hilfen redu-ziert werden.

Nach Einschätzung des AUMA – Verband der deutschen Messewirt-schaft ist das Programm ein weiterer richtiger Schritt. AUMA-Ge-schäftsführer Jörn Holtmeier: „Viele ausstellende Unternehmen, Dienstleister und auch eine Reihe von Messeveranstaltern selbst sind kleine Unternehmen, die schnelle Hilfe benötigen. Das Pro-gramm wird dazu beitragen, die stark getroffene Messewirtschaft zu stabilisieren.“

Quelle bzw. Informationen von:

D-10179 Berlin
AUMA - Ausstellungs- u. Messeausschuß der deutschen Wirtschaft e.V.
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht