15.04.2015

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung ehrt PICK-A-PEA

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung ehrt PICK-A-PEA L & D-Geschäftsführer Jürgen Preuß, pick-a-pea-Geschäftsführerin Kathrin Möntenich und Hanns-Christian Eiden, BLE-Präsident (v. l.), bei der Übergabe des 70.000 Siegels in Köln
(Bildquelle: pick-a-pea/L & D)

Von L & D hergestellte Kölner Bio-Suppe trägt Deutschlands 70.000stes Bio-Siegel


PICK-A-PEA bio food aus Köln bereichert das Sortiment des regionalen Lebensmittelhandels mit Bio-Gerichten aus der Naturküche. Im Januar dieses Jahres hat Geschäftsführerin Kathrin Möntenich ihre neue Tomatensuppe mit Radieschen zertifizieren lassen und kann ihr Rezept nun mit dem staatlichen Bio-Siegel kennzeichnen. Für die Kölnerin ist es das siebte Siegel. Für die Informationsstelle Bio-Siegel ist es Deutschlands 70.000stes Produkt, das den sechseckigen Gütestempel tragen darf. Hergestellt wird die Suppe in der Kölner Zentralküche des Cateringunter¬nehmens L & D.

Am vergangenen Freitag würdigte die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) das nachhaltige Konzept der Kölner Unter¬nehmerin. „Mit ihrer Marke PICK-A-PEA bio food hat sich Frau Möntenich höchsten Qualitätsansprüchen verschrieben. Ihre Rezepte bestehen allesamt aus frischen, ökologischen und möglichst lokalen oder regionalen Zutaten. Hier wird ohne künstliche Zusatzstoffe, vegan und glutenfrei gekocht. Als Vertrauensbeweis für ihre Kunden lässt sie jedes neue Gericht nach den strengen Anforderungen der EU-Rechts¬vorschriften für den ökologischen Landbau zertifizieren, um das Bio-Siegel dafür zu erhalten“, so BLE-Präsident Dr. Hanns-Christoph Eiden.

L & D-Geschäftsführer Jürgen Preuß freute sich, die Gäste im unternehmenseigenen Bistro im Studio 478 direkt hinter dem Palladium begrüßen zu dürfen – ist doch L & D der neu gewonnene Partner bei der Bio-zertifizierten Herstellung der Gerichte.

Rund 94 Prozent der Bundesbürger kennen das sechseckige, staatliche Bio-Siegel, das von fast 4.500 Unternehmen genutzt wird. PICK-A-PEA bio food gehört zu den über 117 Kölner Unternehmen, die in der deutschen Bio-Siegel-Datenbank mit insgesamt rund 750 Produkten registriert sind. Für Kathrin Möntenich ist es ein unverzichtbarer Teil ihrer Marken¬botschaft: „Unsere Gerichte schmecken nicht nur ehrlich, sie sind es. Und das Bio-Siegel ist die seriöseste Qualitätsgarantie, die wir unseren Kunden geben können. Die Verbraucher wissen, dass wir uns damit einer regelmäßigen, unabhängigen Kontrolle unterziehen. Deshalb gehört das Siegel zu unseren Produkten, wie das Salz in unsere Suppe.“

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht