16.05.2017

Nachhaltige Bildungsoffensive 2017/2018 „sustainable Future Education“ startet!

Nachhaltige Bildungsoffensive 2017/2018 „sustainable Future Education“ startet!

Der FAMAB Kommunikationsverband e.V., die FAMAB Stiftung und 2bdifferent initiieren gemeinsam die bundesweite Bildungsoffensive 2017/2018 „sustainable Future Education“. Sie soll Nachwuchskräften der Veranstaltungswirtschaft den CSR-Gedanken näherbringen und Know-how für die nachhaltige Gestaltung der Branche vermitteln.


Der Deutsche Bundestag hat die sogenannte CSR-Richtlinie in seiner 221. Sitzung umgesetzt und der Bundesrat hat das Gesetz zur nichtfinanziellen Berichterstattung am 31. März 2017 verabschiedet. Damit ist die EU-Berichtspflicht als geltendes deutsches Recht formuliert.

Dies ist ein weiterer Grund, weshalb Unternehmen verstärkt nach Möglichkeiten suchen, ihre Nachhaltigkeitsstrategie auch bei der Planung und Umsetzung von Messen, Kongressen, Tagungen und Public Events fortzuführen. Eine nachhaltige Denk- und Arbeitsweise ist in den Eventabteilungen der Auftraggeber und bei den Dienstleistern der Veranstaltungswirtschaft zunehmend gefragt.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, bietet 2bdifferent in Kooperation mit dem FAMAB Kommunikationsverband e.V. und der FAMAB Stiftung exklusiv für Nachwuchskräfte aus der Veranstaltungswirtschaft eine Fortbildung zum nachhaltigen Eventmanagement an.

Die Bildungsoffensive 2017/2018 „sustainable Future Education“ richtet sich ausschließlich an Studenten und Studentinnen, die Eventmanagement dual oder in Vollzeit studieren, an Werksstudentinnen und studenten, Praktikanten und Praktikantinnen wie auch Auszubildende im Messe- und Eventbereich. Die eintägigen Seminare sollen Nachwuchskräfte an das Thema Nachhaltigkeit heranführen und dafür begeistern.

„Man kann nicht früh genug anfangen, die Nachwuchskräfte unserer Branche für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und das Gefühl für ressourcenschonendes Handeln in ihren Köpfen zu verankern. Wir freuen uns sehr, diese Aufgabe gemeinsam mit 2bdifferent und der FAMAB Stiftung anzupacken“, so FAMAB-Geschäftsführer Jan Kalbfleisch.

Inhalte:
Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten einen kompakten und anschaulichen Überblick über die wichtigsten Handlungsfelder zur nachhaltigen und klimafreundlichen Optimierung eines Events. In vertiefenden Praxisübungen kann das persönliche Know-how für ökologische, ökonomische und soziale Aspekte des Eventmanagements noch weiter gefestigt werden.

Themen (Auszug):
// Nachhaltigkeitsstrategien in Unternehmen
// EU CSR-Berichtspflicht 2017 und die Auswirkungen auf die Veranstaltungswirtschaft
// Green Meeting vs. Sustainable Event
// Praxisübung: Identifikation von Handlungsfeldern
// Erarbeitung von Umsetzungsmaßnahmen
// Inklusion
// CO2 Event-Bilanzierung
// Nationale und internationale Standards/Zertifizierungen in der Veranstaltungswirtschaft

Termine & Standorte:
In den kommenden 12 Monaten sind acht Seminare geplant. Die Auswahl der Seminarstandorte orientiert sich dabei, ganz im Sinne der Nachhaltigkeit, an den Einzugsgebieten der Hochschulen, Akademien und Fachhochschulen, die Veranstaltungsmanagement, Messemanagement oder Hotel-, Tourismus- und Eventmanagement anbieten. Standort-Partner sind bevorzugt Akteure der Live-Kommunikation, die sich bereits erfolgreich mit betrieblicher Nachhaltigkeit auseinandersetzen (Messebauunternehmen, Cateringbetriebe, Event-Agenturen, Technikdienstleister, Eventlocations etc.). Die Zahl der Teilnehmer und Teilnehmerinnen pro Tagesseminar ist auf maximal 20 begrenzt.

Die Auftaktveranstaltung wird in der Metropolregion Rhein-Neckar stattfinden. Jörn Huber, Vorstandsvorsitzender des FAMAB e.V. und Geschäftsführer der pro event live-communication GmbH, eröffnet am 24. Juni 2017 die Bildungsoffensive 2017/2018 „sustainable Future Education“ in seiner Agentur in Heidelberg.

Am 8. Juli 2017 geht es weiter nach Nordrhein-Westfalen. Dort wird Wuppertals Schmuckstück, die historische Stadthalle, Gastgeberin sein. Nach der Sommerpause startet die Bildungsoffensive neu am 16. September 2017 in Hessen. Mit dem darmstadtium konnte eine der nachhaltigsten Kongress- und Tagungsstätten Deutschlands gewonnen werden. Weitere geplante Standorte finden Sie unter www.2bdifferent.de/bildung.

Alle Standort-Partner fördern das Vorhaben, indem sie ihre Räumlichkeiten vergünstigt oder sogar kostenfrei zur Verfügung stellen.

Preismodell:
Die Tagesseminare werden zu einem attraktiven Förderpreis von € 99 zzgl. MwSt. pro Person angeboten (der reguläre mittlere Marktpreis würde € 399 pro Person zzgl. MwSt. betragen). Darin enthalten sind die Tagesverpflegung, Getränke und die Schulungsunterlagen. Dieses Preismodell wurde nur durch die finanzielle Förderung der Initiatoren FAMAB e.V., FAMAB Stiftung und 2bdifferent sowie der Partner MAURER Veranstaltungstechnik GmbH, ESG Einkaufs- und Servicegesellschaft mbH und Losberger GmbH möglich. Dabei ist das gemeinsam erklärte Ziel aller Partner die stärkere Verankerung von nachhaltigem Handeln in den Köpfen des Branchennachwuchses.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.2bdifferent.de/bildung

Quelle bzw. Informationen von:

D-33378 Rheda-Wiedenbrück
FAMAB Kommunikationsverband e.V.
Details Website Anfrage
D-67346 Speyer
2bdifferent
Details Anfrage

zurück zur News-Übersicht