02.02.2016

BEO 2016: Erster CAREER HUB übertraf die Erwartungen

BEO 2016: Erster CAREER HUB übertraf die Erwartungen Vertreter prominenter Unternehmen diskutierten miteinander auf dem CAREER HUB der BOE International 2016
(Bildquelle: Studieninstitut für Kommunikation GmbH, Fotografin: Isabella Thiel)

Der erste CAREER HUB unter der Regie des Studieninstituts für Kommunikation auf der Fachmesse Best of Events International 2016 stieß auf sehr großes Interesse. Diese Veranstaltung war mit rund 350 Besuchern ausgebucht. Auch der Karrieretag übertraf mit mehr als 200 Besuchern die Erwartungen. Entsprechend hoch war die Frequenz am Messestand des Studieninstituts für Kommunikation.


Michael Hosang, Geschäftsführer des Studieninstituts für Kommunikation, zieht eine positive Bilanz: „Das neue Format zum Thema Marken und Karrieren im web 4.0 hat unsere Ziele und auch Erwartungen weit übertroffen: Das Plenum war bestens besucht. Die Vorträge der Marketing- und Kommunikationsexperten waren inhaltlich exzellent und richtungsweisend – gerade auch mit Blick auf die Digitalisierung der Live-Kommunikation. Und wir haben weitaus mehr Beratungsgespräche zu berufsbegleitenden Aus- und Weiterbildungen mit Fokus Event geführt als in den Jahren zuvor. Ein weiterer Höhepunkt war sicher die Verleihung der INA und BEA Awards zum Abschluss des bereits sehr erfolgreichen ersten Messetags. Diese Veranstaltung war mit rund 350 Besuchern ausgebucht!“

Programm des CAREER HUB überzeugte: Am ersten Messetag starteten Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft mit ihren Vorträgen zu den Themen Event-Karrieren und Anforderungen der Branche sowie Live-Kommunikation und die Kraft der Ideen. Ab mittags erlebten die Besucher dann Impulsvorträge sowie eine spannende Diskussionsrunde zu Marken und Karrieren im web 4.0.. Daran beteiligt waren Bayer AG, fischerAppelt AG, MAMPE Spirituosen GmbH sowie Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA. Im Anschluss folgte eine kontroverse Diskussion um Nutzen, Sinn und Einsatz der Social Media Kanäle sowie - adressiert an Nachwuchskräfte - die Anforderungen hinsichtlich der Social Media Fähigkeiten. Gut 300 Interessierte besuchten am ersten Messetag den CAREER HUB.
Auch das neue Recruiting-Format für Aussteller und Besucher - Karrierewege – löste große Resonanz aus: Hier trafen Studenten, Absolventen und Fachpersonal mit den Ausstellern der BOE zusammen, die über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten aufklärten und offene Stellen anboten. Konzipiert wurde auch dieses neue Format von den drei Kooperationspartnern Klaus Grimmer Unternehmensberatung, Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH und Studieninstitut für Kommunikation GmbH.

Am zweiten Messetag informierten Referenten aus Unternehmen und Verbänden im Zuge des Karrieretags über Berufseinstieg, Praxis und Perspektiven. Bereits zum dritten Mal richtete das Studieninstitut als Initiator diese Veranstaltung für junge Nachwuchskräfte aus. Praxisberichte und Experten-Tipps boten wichtige Informationen für die Berufs- oder Quereinsteiger. Beteiligt waren neben dem Studieninstitut der FAMAB e.V. Kommunikationsverband, die Party Rent Group, die Joke Event AG, expopartner GmbH sowie die Unternehmensberatung.
Auch der Karrieretag übertraf mit mehr als 200 Besuchern die Erwartungen. Entsprechend hoch war die Frequenz am Messestand des Studieninstituts für Kommunikation: Ganz oben auf der Beratungsliste standen die berufsbegleitenden Studiengänge Bachelor of Science (B.Sc.) Event- und Messemanagement (TU Chemnitz) und MBA Eventmarketing sowie die ebenfalls berufsbegleitenden Weiterbildungen Veranstaltungsfachwirt (IHK) und Eventmanager (IHK). Als besonderes Highlight für die Messebesucher vergab das Studieninstitut Gutscheine für alle Weiterbildungen im Bereich Live-Kommunikation.

Verleihung der Awards krönt den ersten Messetag:
Branchenexperten äußerten sich begeistert über die INA-Preisverleihung als eines der Highlights der BOE 2016. VOK DAMS, eine der führenden Agenturen für Live-Kommunikation, bezeichnete die Auszeichnung der Nachwuchstalente als „…eine beispielhafte Veranstaltung, sie war vergnüglich und informativ“. Über 30 junge Kreative hatten zuvor ihre Eventkonzepte für den 11. INA Internationaler Nachwuchs Event Award eingereicht. Die Aufgabe stammte von der Agentur MATT CIRCUS GmbH aus Köln. Siegerin wurde Jasha Bories, Juniorprojektleiterin bei der STAGG & FRIENDS GmbH. Den zweiten Platz erzielte Tobias Tröndle, Projektmanager bei Trelleborg Sealing Solutions Germany GmbH, den dritten Kim Melcher, Trainee bei STAGG & FRIENDS. Ein Sonderpreis zeichnete die Idee von Mona Hartz, Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau beim FORUM Verlag Herkert GmbH, aus.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht