25.03.2015

Auswärtsstärke bringt den Erfolg

Auswärtsstärke bringt den Erfolg Geschäftsführer-Trio v. l. n. r. Tobias Rieger, Ingo Schwerdtfeger, Ralph Herrmann

Die Live-Kommunikationsagentur marbet erzielt auf dem externem Markt das beste Ergebnis seit ihrer Gründung 1996.


Der Erfolg von marbet liegt nicht auf der Straße, sondern im externen Markt. Und nicht nur dort konnte die Live-Kommunikationsagentur 2014 neue Rekorde feiern.

75 Prozent des Jahresumsatzes machte marbet im vergangenen Jahr mit externen High-Potential-Kunden wie Audi, Kärcher und Siemens – und erreichte damit drei Jahre früher als geplant ihre strategische Zielquote. Mit 170 Mitarbeitern – inklusive der Travel-Sparte – generierte die marbet Gruppe 2014 einen Gesamtumsatz von rund 54 Millionen und einen Honorarumsatz von 11.2 Millionen.

Bei reiner Betrachtung der Sparte Live-Kommunikation in Deutschland ohne denTravel-Bereich lesen sich die Zahlen für 2014 ebenso ausgezeichnet: Demnach erzielten die Künzelsauer Event-Strategen einem Gesamtumsatz von 28.8 Millionen sowie einen Honorarumsatz von 7.8 Millionen Euro. Dies stellt das zweitbeste Ergebnis nach dem Rekordjahr 2011 und das beste in Bezug auf den externen Markt seit Agenturgründung 1996 dar. Und auch, wenn der Mutterkonzern, die Adolf Würth GmbH, immer noch einer der wichtigsten Großkunden ist, konnte der Anteil der externen Projekte seit 2011 jedes Jahr markant gesteigert und damit die Abhängigkeit vom Mutterkonzern weiter abgebaut werden.

Die besten Köpfe im Live-Kommunikationsmarkt
Nachhaltiger Erfolg, eine hohe Anziehungskraft für Kunden und die Verpflichtung der besten Köpfe im Live-Kommunikationsmarkt stehen bei marbet ganz oben auf der Agenda. „Unsere nachhaltige Entwicklung verdanken wir vor allem der konsequenten Konzentration auf unsere High-Potential-Strategie“, erklärt Ingo Schwertfeger, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb. Treibende Kraft dabei sind die New-Business-Erfolge und die Beratungskompetenz des Führungskreises bestehend aus Geschäftsführung, Teamleitern, Beratern und Key Account Managern. In diese Strategie passt auch die aktuelle marbet Verstärkung durch Markus Haase, der seit Februar an Bord ist, und zuvor über 11 Jahre als Partner mit Schwerpunkt Business Development einer der Erfolgsgaranten beim Wettbewerber Stagg & Friends war. „Mit Haase konnten wir einen hochkarätigen Gestalter und renommierten Strategen der Live-Kommunikation-Branche verpflichten“, freut sich Ingo Schwerdtfeger.

Die Highlights 2014 und Ausblick 2015
Ein Meilenstein in 2014 war die Einführung des neuen Audi TT auf einer 360-GradSteilkurve, die gleichzeitig als Projektionsfläche für die spektakuläre Medienbespielung diente. Das Projekt setzte marbet in Zusammenarbeit mit dem Kreativ-Partner KMS Blackspace um. Herausragend war auch die Hyundai Street Kampagne in Österreich mit dem Claim „Gönn‘ deinem Alten einen One-NightStand“ mit dem Ziel der Testfahrtgenerierung. Bei diesem Projekt war die Idee so unwiderstehlich, dass marbet dafür sowohl den Austrian Event-Award als auch den US Galaxy-Award erhielt und für den BEA Award nominiert wurde.

Mit der Einweihung des neuen Forschungs- und Entwicklungszentrum der Max Weishaupt GmbH realisierte marbet 2014 zudem das größte externe Einzelprojekt in der Firmengeschichte. Das Ergebnis des mehrtägigen Events mit der architektonisch anspruchsvollen Zeltlandschaft, der faszinierenden Gebäudeprojektion und David Garrett als Überraschungs-Star-Act war derart überzeugend, dass marbet vom begeisterten Kunden Weishaupt direkt mit einem Folgeprojekt für
2015 beauftragt wurde. Entsprechend positiv äußert sich marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger im Hinblick auf das laufende Jahr: „Wir wollen das hohe Niveau vom letzten Jahr in 2015 zumindest halten, und werden das externe Geschäft weiterhin ausbauen.“

Quelle bzw. Informationen von:

D-74653 Künzelsau
marbet Marion & Bettina Würth GmbH & Co. KG
Details Anfrage

zurück zur News-Übersicht