22.04.2010

Adlershofer Werkstätten werden ein Jahr alt

Im März 2010 feierte das Team der Adlershofer Werkstätten den ersten Geburtstag des Unternehmens. Seit einem Jahr produzieren die mittlerweile 35 Mitarbeiter Bauteile und Elemente für Messestände, Events, Ausstellungen und Ladenbau.



Im März 2010 feierte das Team der Adlershofer Werkstätten den ersten Geburtstag des Unternehmens. Seit einem Jahr produzieren die mittlerweile 35 Mitarbeiter Bauteile und Elemente für Messestände, Events, Ausstellungen und Ladenbau.



Das Geschäftsmodell ist bisher in dieser Form und Ausprägung in der Branche einzigartig: Das Unternehmen konzentriert sich ausschließlich auf die Herstellungsleistungen und arbeitet so als Sub-Dienstleister für Messebauer und Innenausbauunternehmen. Fabienne Daul, Leiterin des Vertriebes beschreibt die Situation: „Es hat bei einigen Kunden etwas Zeit gebraucht, weil wir erst Vertrauen aufbauen mussten. Mittlerweile wissen aber viele, dass unsere Auftraggeber sich auf uns verlassen können und wir eine sehr gute externe Produktion bieten. Die Adlershofer Werkstätten garantieren 100% Kundenschutz - wir gehen niemals an die Aussteller direkt heran und wir listen die Projekte auch nur nach Absprache in unserer Referenzliste. Bei einigen Kunden verwenden wir sogar deren Verpackungsmaterialien, so dass die angelieferten Teile auf der Baustelle noch nicht einmal unsere Kennzeichnung tragen." Jan Wernitz, Geschäftsführer ergänzt: „Die Adlershofer Werkstätten haben ihr erstes Jahr gut abgeschlossen, obwohl die wirtschaftliche Lage insgesamt eher dagegen gesprochen hätte. Wir hatten einige große Projekte, aber auch viele kleine. Das zeigt uns, dass es klug ist, weiterhin konsequent bei diesem Geschäftsmodell zu bleiben. Gerade für Unternehmen, die reine Herstellungsleistungen in großer Komplexität benötigen und dabei auf Schnelligkeit und Qualität setzen, sind wir offensichtlich der richtige Partner.Insbesondere bei Express-Projekten können wir unsere Leistungsstärke voll ausspielen."



Seit Februar diesen Jahres bietet der Herstellungsbetrieb eine 24h-Hotline und den dazu gehörenden 24h-Service. Besonders im Vorfeld der CeBIT, ITB und anderer Messen haben diverse Kunden von der Möglichkeit der Expressproduktion Gebrauch gemacht. Jan Wernitz rechnet auch für das nächste Geschäftsjahr mit einer guten Auftragslage, geht aber auch davon aus, dass es noch längere Zeit dauern wird, bis das Modell des externen Fertigungsdienstleisters vollständig akzeptiert ist. Bis dahin wollen die Adlershofer Werkstätten konsequent weiter ihre Serviceleistungen für Messe- und Innenausbauunternehmen erweitern, getreu dem Unternehmensmotto „Ihr Produktions-PlugIn".

zurück zur News-Übersicht