14.01.2015

2014 war das erfolgreichste Jahr in der Firmengeschichte von ticketscript

2014 war das erfolgreichste Jahr in der Firmengeschichte von ticketscript Frans Jonker, CEO von ticketscript

Europas führende digitale Self-Service Ticketing-Lösung zieht für ein weiteres Jahr eine positive Bilanz


ticketscript verkündet sein bis dato erfolgreichstes Jahr. In 2014 betreute das Unternehmen 33.000 Veranstaltungen und konnte 130 Millionen in Ticketverkäufen umsetzen. Das Unternehmen startet ins Jahr 2015 mit großer Motivation, da wie im Vorjahr,  der Dezember mit rekordverdächtigen Zahlen abgeschlossen werden konnte.

ticketscript ist auf direktem Wege seine ambitionierten Wachstumspläne umzusetzen, auch angestoßen durch das Investment von 8.6 Millionen Euro der Private Equity FF&P im Mai 2014. Infolgedessen wurde ticketscript bei den UK Deloitte Technology Awards auf den 34. Platz der am schnellsten wachsenden Unternehmen gewählt.

Frans Jonker, CEO von ticketscript, sagt: „2014 war ein fantastisches Jahr für das Unternehmen. Wir konnten nicht nur eine für uns wichtige Investition sichern, nein wir wurden auch als eines der schnellst-wachsenden Unternehmen in Großbritannien ausgezeichnet. Zusätzlich wurde eine Vielzahl von neuen Tools und Funktionen entwickelt, die jedem unserer Kunden dabei helfen, mehr Tickets zu verkaufen. Wir konnten dieses Jahr einen außerordentlichen Wachstum verzeichnen -  unser erfolgreichstes Jahr bisher. Dieses Wachstum ist ein Beweis des Erfolges unserer Kunden.

Das Produkt, dass ich 2014 hervorheben will, ist Ticket Box Office, Europas erste „An-der-Tür“ Tageskassen-App. Viele 100-Tausende Tickets wurden über dieses Tool verkauft, alleine über 35.000 Tickets auf einem einzelnen Event. Der Erfolg von Ticket Box Office zeigt, dass unsere Lösung das einzige End-to-End System ist, das Veranstaltern erlaubt, Tickets jederzeit, überall und im gesamten „Lifecycle“ einer Veranstaltung zu verkaufen. Immer darauf ausgerichtet, wichtige Daten und Informationen der Käufer zu sammeln.

Um unsere Pläne weiter in die Tat umzusetzen, haben wir konsequent unseren Personalbestand in allen unseren Niederlassungen vergrößert. Zusätzlich konnten wir James Bilefield als neuen „Non-Executive Chairman“ begrüßen. James hat in den letzten 15 Jahren eine Reihe von schnell-wachsenden, digitalen Unternehmen mit aufgebaut, unter anderem Skype, Farfetch, Yahoo! und Condé Nast. Wir sind hocherfreut ihn an Board begrüßen zu können.“

Das Unternehmen konnte ein enormes Wachstum im Verkauf von Mobile-Tickets verzeichnen, mit einem Anstieg von 170% im Jahresvergleich. Mobile-Tickets machten einen Anteil von 20% des Ticketmixes aus.

Unverkennbar auch der Trend, dass Veranstalter vermehrt die sozialen Medien nutzen, um ihre Events zu vermarkten und dessen Bekanntheit zu steigern. Diese Entwicklung erlaubt auch kleineren Veranstaltern ihr Publikum und ihre Reichweite mit einem minimalen Budget zu maximieren.

Frans Jonker kommentiert dies: „Social Media hat die Art und Weise  verändert, wie Marken und Unternehmen mit ihren Kunden interagieren. Veranstalter haben eine direkte, persönliche Verbindung zu ihren Fans und ihrem Publikum ohne viel Geld dafür ausgeben zu müssen. Wir sehen an unseren Zahlen, dass Kunden den sozialen Medien bezüglich Käufen immer mehr vertrauen. 10% unserer Ticketverkäufe kamen 2014 über Facebook.“

Das Unternehmen plant die Veröffentlichung weiterer Produkte in 2015, damit Kunden und Veranstalter noch erfolgreicher werden. Es sollen nicht nur mehr Tickets verkauft werden, nein Veranstalter sollen in jeder Ausführungsphase ihres Events die Kontrolle behalten und somit mehr Flexibilität erhalten.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht