10.03.2015

10. PRG Live Entertainment Award: Nominierungen in fünf weiteren Kategorien stehen fest

10. PRG Live Entertainment Award: Nominierungen in fünf weiteren Kategorien stehen fest 10. PRG Live Entertainment Award

Am 14. April 2015 ist die Festhalle in Frankfurt einmal mehr der Schauplatz für die Verleihung des PRG Live Entertainment Award.


Am 14. April 2015 ist die Festhalle in Frankfurt einmal mehr der Schauplatz für die Verleihung des PRG Live Entertainment Award. Zum zehnten Mal werden als Auftakt der Musikmesse und der Veranstaltungstechnikmesse Prolight + Sound herausragende Veranstaltungsleistungen, Manager, Agenten und Spielstättenbetreiber der vergangenen Saison in Deutschland ausgezeichnet. Nachdem die Organisatoren und Juroren des LEA im vergangenen Monat bereits die Nominierten in den Kategorien Hallen-Tournee des Jahres, Club-Tournee des Jahres, Show des Jahres und Künstlermanager / -Agent des Jahres bekannt gegeben hatten, steht jetzt die Auswahl der Jury für fünf weitere Bereiche fest.

Konzertereignisse von Lindenberg bis zu den Stones
In der Kategorie Konzert des Jahres 2014 trifft dabei geballte Erfahrung auf ungezügelten Punkrock und Grammy-dekorierten Country Pop. Die Deutsche Entertainment AG (DEAG) geht mit ihrem Konzert der Rolling Stones an den Start, mit dem Jagger und Co. am 10. Juni 2014 in die Berliner Waldbühne zurückkehrten, in der sie fast 50 Jahre zuvor schon einmal eine legendäre Show gespielt hatten. Auch der deutsche Altmeister Udo Lindenberg wagte sich im vergangenen Jahr – erstmals in seiner langen Karriere – erfolgreich in Stadion-Dimensionen vor. Veranstalter Think Big ist für das Lindenberg-Konzert in der Leipziger Red Bull Arena am  14. Juni 2014 nominiert. Ebenfalls in der Auswahl vertreten sind Wizard Promotions, die die Country-Legende Dolly Parton am 6. Juli 2014 für ein einziges Deutschland-Konzert in die O2 World nach Berlin holten. Auch die siebenfache Grammy-Gewinnerin Taylor Swift war auf ihrer „Red Tour“ im vergangenen Jahr nur ein Mal hierzulande zu sehen. Die Peter Rieger Konzertagentur veranstaltete ihr Konzert am 7. Februar 2014 ebenfalls in der Berliner O2 World und darf sich dafür über eine LEA-Nominierung freuen. Die Bundeshauptstadt war Schauplatz von vier der fünf nominierten Konzerte in dieser Kategorie: Kikis Kleiner Tourneeservice komplettiert die Auswahl mit der Show der Beatsteaks, die am 28. November 2014 in der Berliner Max-Schmeling-Halle stattfand.

Lieberberg konkurriert mit norddeutschem Trio
Auch bei den Nominierungen für das Festival des Jahres 2014 geben sich die ganz großen Namen aus der Branche ein Stelldichein. Für die Marek Lieberberg Konzertagentur könnte es dabei zum zweiten Mal nach 2009 einen LEA für Rock am Ring / Rock im Park geben. Die vergangene Saison stellte für einen Teil des Zwillingsfestivals eine Zäsur dar: Nach 29 Jahren wird Rock am Ring 2015 vom Nürburgring nach Mendig umziehen. Der Frankfurter Impresario Lieberberg tritt in der Festival-Kategorie gegen geballte Konkurrenz aus dem hohen Norden an. Dabei kann auch das Wacken Open Air, veranstaltet von ICS Festival Service, bereits einen LEA vorweisen. 2008 setzten sich die Metal-Spezialisten aus Schleswig-Holstein schon einmal in dieser Kategorie durch. Ebenfalls in diesem Bundesland, aber auf gänzlich anderem musikalischen Terrain, bewegt sich das Schleswig-Holstein Musik Festival. Die veranstaltende Stiftung gleichen Namens ist für den Festival-LEA in diesem Jahr ebenso nominiert wie das Elbjazz Festival, das die Veranstalter Tina Heine und Folkert Koopmans im Hamburger Hafen auf die Bühnen bringen.

Talentshows und Metal-Förderung
Drei Projekte unterschiedlichster Ausrichtung bilden in diesem Jahr die Auswahl für die Kategorie Künstler- / Nachwuchsförderung des Jahres 2014. Die Berliner Konzertagentur Four Artists Booking und die Jugendwellen der ARD-Radioprogramme sind mit ihrem 2008 etablierten Konzept des „ARD New Music Award“ nominiert. Der Wettbewerb, dessen Finale im Rahmen der Berlin Music Week stattfindet, diente bereits Acts wie Kraftklub, Bonaparte oder Tonbandgerät als Sprungbrett für ihre Karrieren. Auch die TV-Show „The Voice of Germany“, produziert von Talpa Germany im Auftrag von ProSiebenSat.1 Digital, geht ins Rennen um den Live Entertainment Award. Die Jury würdigt in ihrer Begründung für die Nominierung unter anderem die Tatsache, dass sich die Talentshow „wohltuend von anderen Castingformaten“ abhebe. Dritter im Bunde der Nominierten in dieser Kategorie ist die Wacken Foundation. Die gemeinnützige Stiftung, die von den Veranstaltern des weltgrößten Heavy-Metal-Festivals, des Wacken Open Air in Schleswig-Holstein, ins Leben gerufen wurde, setzt sich für eine nachhaltige Förderung von Newcomern im Bereich der harten und härtesten Musik ein.

Attraktive Spielstätten und erfolgreiche örtliche Veranstalter
Kleinere Hallen mit einer Kapazität zwischen 2.000 und 5.000 Besuchern haben die LEA-Juroren in diesem Jahr in den Mittelpunkt bei der Kategorie Halle / Arena des Jahres 2014 gerückt. Dabei reicht das Spektrum vom traditionsreichen Haus Auensee in Leipzig, das bereits auf eine hundertjährige Geschichte zurückblicken kann und seit 2010 unter dem neuen Betreiber MAWI Concert eine Renaissance erlebt, bis zur brandneuen Emsland Arena in Lingen, die erst 2013 ihre Pforten geöffnet hat. Auch das Tempodrom in Berlin ist in dieser Saison für den LEA nominiert. 2014 besuchten fast 400.000 Veranstaltungsgäste den markanten Bau in der Nähe des Anhalter Bahnhofs. Im Gegensatz zu den oben genannten Kategorien lag die Auswahl der Nominierten in der Kategorie Örtlicher Veranstalter des Jahres 2014 nicht in den Händen der Jury. Hier gaben 25 deutsche Tourneeveranstalter ihr Votum ab und entschieden sich für Handwerker Promotion aus Unna, ARGO Konzerte aus Würzburg und Global Concerts aus München.

Namhafte Partner
Seit 2006 veranstaltet der Trägerverein LEA Committee e. V., dem der Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft (bdv), der Verband Deutscher Konzertdirektionen (VDKD), die Musikmarkt Verlags-GmbH und zahlreiche Unternehmen aus der deutschen Veranstaltungswirtschaft angehören, die LEA-Preisverleihung. Auch in diesem Jahr wird sie wieder die Musikmesse und die zeitgleich stattfindende Veranstaltungstechnikmesse Prolight + Sound in Frankfurt offiziell eröffnen. Hauptpartner des Deutschen Live Entertainment-Preises sind - neben dem Eventtechnik-Ausrüster PRG (Production Resource Group) und der Musikmesse Frankfurt – der Ticketvertreiber CTS Eventim sowie die Stadt Frankfurt am Main und die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH. Weitere Sponsoren des PRG LEA 2015 sind unter anderem die Firma Ströer, die GEMA, die ÖVB Arena, die Commerzbank Arena, PMS Crew Support, Riedel Communications, accente, Skoda, Düsseldorf Congress Sport & Event, PMT - Professional Motion Technology, Elements Entertainment sowie der exklusive Mikrofonpartner beyerdynamic.

Die Kategorien - 2015 wird der PRG LEA in 14 Kategorien vergeben:
  • Arena- / Stadion-Tournee des Jahres 2014
  • Hallen-Tournee des Jahres 2014
  • Club-Tournee des Jahres 2014 wird Präsentiert von Ströer
  • Festival des Jahres 2014 wird Präsentiert von Prg
  • Konzert des Jahres 2014 
  • Show des Jahres 2014
  • Veranstalter des Jahres 2014
  • Künstler- / Nachwuchsförderung des Jahres 2014 
  • Club des Jahres 2014
  • Halle / Arena Des Jahres 2014
  • Preis der Jury 2014
  • Preis für das Lebenswerk 2014
  • Örtlicher Veranstalter des Jahres 2014
  • Künstlermanager / -Agent des Jahres 2014 wird präsentiert vom IMUC
Für neun Kategorien können die Nominierten bereits genannt werden (Reihenfolge alphabetisch, kein Ranking!):

Hallen-Tournee des Jahres 2014
  • BAP – „Zieht den Stecker Tour 2014” – Semmel Concerts Veranstaltungsservice GmbH
  • Dream Theater – „Along for the Ride” – Target Concerts GmbH
  • Jan Delay – „Jan Delay & Disco No. 1 Live 2014“ – BUBACK Konzerte
  • Marteria – „Zum Glück in die Zukunft 2“ – Four Artists Booking Agentur GmbH
  • Max Raabe & Palast Orchester – „Für Frauen ist das kein Problem Tour 2014“ – Das Palast Orchester (Musiker, Max Raabe & Partner) 

Club-Tournee des Jahres 2014 wird präsentiert von Ströer
  • Birdy – „Tour 2014” – MCT Agentur GmbH
  • Dirty Loops – „Tour 2014“ – FKP Scorpio Konzertproduktion GmbH
  • Marius Müller-Westernhagen – „Alphatier Pre-Listening Tour 2014“ – DEAG Deutsche Entertainment AG
  • Milky Chance – „Sadnecessary Tour 2014” – Lichtdicht Records GmbH / A.S.S. Concerts & Promotion GmbH
  • The Notwist – „Close to the Glass Tour 2014” – Powerline Agency (Krämer, Niemann, Oberthür, Schwarz OHG)

Festival des Jahres 2014 präsentiert von PRG
  • Elbjazz Festival – Elbjazz GmbH
  • Rock am Ring / Rock im Park – Marek Lieberberg Konzertagentur GmbH & Co. KG
  • Schleswig-Holstein Musik Festival – Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival 
  • Wacken Open Air – ICS Festival Service GmbH
 
Konzert des Jahres 2014
  • Beatsteaks – Max-Schmeling-Halle, Berlin  (28. November 2014) – Kikis Kleiner Tourneeservice KKT GmbH
  • Udo Lindenberg – Red Bull Arena, Leipzig (14. Juni 2014) – Think Big Event- & Veranstaltungs- GmbH
  • Dolly Parton – O2 World, Berlin (6. Juli 2014) – Wizard Promotions GmbH
  • The Rolling Stones – Waldbühne, Berlin (10. Juni 2014) – Deutsche Entertainment AG
  • Taylor Swift – O2 World, Berlin (7. Februar 2014) – Peter Rieger Konzertagentur GmbH & Co. KG

Show des Jahres 2014
  • Alvin Ailey American Dance Theater – BB Promotion GmbH
  • Cirque du Soleil – „KOOZA“  – Marek Lieberberg Konzertagentur GmbH & CO. KG
  • Die drei ??? – „Phonophobia – Sinfonie der Angst“ – MTS Live GmbH
  • Kurt Krömer – „Abschied! Die Tournee“ – Live Legend Konzertagentur GmbH

Künstler- / Nachwuchsförderung des Jahres 2014
  • ARD New Music Award – veranstaltet von Four Artists Booking Agentur GmbH im Auftrag der ARD-Jugendwellen (federführend: Fritz / RBB)
  • The Voice of Germany – produziert von Talpa Germany GmbH & Co. KG im Auftrag von ProSiebenSat.1 Digital
  • Wacken Foundation

Halle / Arena des Jahres  2014
Schwerpunkt der Jury: kleinere Hallen mit einer Kapazität zwischen 2000 und 5000 Besuchern
  • Haus Auensee, Leipzig (Haus & Park Entertainment GmbH / MAWI Concert GmbH)
  • Tempodrom, Berlin (Tempodrom Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG)
  • Emsland Arena, Lingen

Örtlicher Veranstalter des Jahres 2014
Basierend auf einem Votum von 20 deutschen Tourneeveranstaltern
  • ARGO Konzerte GmbH, Würzburg
  • Global Concerts GmbH, München
  • Handwerker Promotion eGmbH, Unna 

Künstlermanager / -Agent des Jahres 2014 wird präsentiert vom IMUC
  • Eric Landmann & Torsten Dohm – Landmann + Dohm GbR
  • Jochen Hülder – JKP Jochens Kleine Plattenfirma GmbH & Co. KG 
  • Rasale Aydin – Sali-Konzerte e. K.
  • Sascha Stadler – VOLL:KONTAKT UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht