Den Teamgeist stärken!

Drachenboot-Rennen

Die Traditionssportart aus China hat sich schon lange zu einer Trendsportart entwickelt. „Dieses lange, schlanke Boot kann von bis zu 14 Personen gefahren werden und ist nahezu kentersicher“, so Thomas Pylla. „Auf Wunsch kann vorne im Boot der Sitz für den Trommler

eingesetzt werden. Selbstverständlich stellen wir auch die Trommel zur Verfügung.“ Die Fahrt im Drachenboot dauert circa zwei Stunden und verspricht neben sportlicher Betätigung viel Spaß.


Abenteuerlust und Teamgeist


Nur damit sind die Teilnehmer bei den GPS-Ralleys erfolgreich. „Wollten Sie schon einmal bei der Aufklärung eines Mordes mithelfen und selbst Detektiv spielen? Dann begeben Sie sich in den Großstadtdschungel Hamburgs auf die Spuren von Indiana Jones oder ermitteln Sie à la CSI Hamburg“, so Thomas Pylla.

Mit Hilfe mobiler GPS-Navigationsgeräte suchen die Teilnehmer versteckte Schätze oder einen Mörder, der sich unter den Zeugen versteckt.

arial","sans-serif";mso-bidi-font-family:="" lucidasans"="">

Ein weiteres Teambuilding der besonderen Art ist die Nordische Schnitzeljagd.


An den Stationen müssen Gummistiefel so weit wie möglich geworfen, eine Bocciakugel so nah wie möglich ans Haus gebracht, Norddeutsche Dinge erfühlt sowie mit der Nase erkannt und verschiedene Fragen über Hamburg beantwortet werden. Die Gruppe mit den meisten Punkten wird mit einer Urkunde geehrt. „Oder Sie testen und erweitern Ihr Wissen bei der Hamburg Ralley“, so Thomas Pylla weiter. Die einzelnen Gruppen bekommen Spielunterlagen und Stadtpläne.


Die Fragen und einzelnen Spiele beziehen sich nur auf die Innenstadt von Hamburg. „Ein zentraler Treffpunkt wie zum Beispiel der St. Michaelis Kirchhof ist der Start und Endpunkt. Nach dem Spiel wird die Siegerehrung auf dem Vorplatz oder im Restaurant von uns vorgenommen.“


Frischer Wind für neue Ideen


Das verspricht das Schnuppersegeln auf der Alster. Jede Gruppe, bestehend aus vier bis fünf Personen, bekommt eine Einführung ins Segeln und segelt mit einem erfahrenen Segellehrer auf der Alster. „Im Anschluss segeln Sie eine Regatta mit Ihren Kollegen“, erklärt der Geschäftsführer. „Die Siegerehrung mit Urkunde wird von uns durchgeführt. Gerne bieten wir Ihnen ein Grillvergnügen nach der Regatta am Steg an.“


Geschicklichkeit ist beim Alstertriathlon gefordert: „Die Gruppe wird in Teams à vier Personen aufgeteilt“, so Thomas Pylla dazu. „Jedes Team bekommt ein Boot, in dem unter Zeit von Spielstation zu Spielstation gepaddelt wird.  Das Siegerteam ehren wir mit einem Pokal. Auf Wunsch können Sie im Anschluss den Tag mit einem klassischen BBQ ausklingen lassen.

 

Ihr Anbieter zu diesem Eventmood