12.07.2019

Lesung zum 75. Todesjahr von Luise Straus-Ernst "Paradiesvogel jenseits der Berge"

Veranstaltungsort:
Kölnisches Stadtmuseum
Zeughausstrasse 1-3
50667 Köln
Informationen:
Eintritt: 5 Euro, erm. 3 Euro
Anmeldung über: Sonja Kargel
0221/3761160
Lesung zum 75. Todesjahr von Luise Straus-Ernst
(Bildquelle: Max-Ernst-Museum)

Die jüdische Journalistin und Schriftstellerin Luise Straus-Ernst (1893–1944/KZ Auschwitz) war eine der ersten promovierten Kunsthistorikerinnen Deutschlands. Bis zur Machtübernahme der Nationalsozialisten gehörte sie zu den wichtigen Figuren der progressiven Kunst- und Kulturszene im Rheinland. Nicht zuletzt die DADA-Bewegung wurde von ihr, der ersten Ehefrau des Malers Max Ernst, stark beeinflusst.

Am Freitag, 12. Juli 2019, 19 Uhr, liest Eva Weissweiler anlässlich Luise Straus-Ernsts 75. Todestag aus ihrer Biografie über das dramatische Leben dieser bemerkenswerten Frau. Der Schwerpunkt der mit vielen Bildern illustrierten Lesung liegt auf Straus-Ernsts Kölner Zeit (1892 bis 1933). Eva Weissweiler stellt zudem viele unbekannte Texte vor, die von der Kölner Schauspielerin Sonja Kargel vorgetragen werden. An der Lesung nimmt auch Amy Ernst teil, in Florida lebende Künstlerin und Enkelin von Luise Straus- und Max Ernst. Sie gibt Einblick in die Bedeutung Kölns für ihre Familie.

Im Vorfeld der Lesung: kostenlose Führung durch die Ausstellung „Ronit Porat: Paradiesvogel“, 18 Uhr!

Angebote zu diesem Event:

D-50677 Köln
Sonja Kargel theater | lesungen | führungen
Details Website Anfrage

zurück zur Termin-Übersicht