30.01.2016 bis 04.09.2016

STOFF.lab 2016

Veranstaltungsort:
Filmhaus Köln gGmbH
Maybachstraße 111
50670 Köln
Informationen:
Anmeldeschluss: 15.01.2016
Anmeldung über: Die Annahme erfolgt nach einer schriftlichen Bewerbung. Dazu senden Interessierte bitte bis zum 15. Januar 2016 folgende Unterlagen per eMail an seminare@filmhaus.koeln

Wer bei der Autorenwerkstatt Fiction 2016 – dem STOFF.lab des Kölner Filmhauses dabei sein will, sollte sich jetzt bewerben, denn: Am Freitag, den 15. Januar 2016 endet die Bewerbungsfrist. Wir freuen uns auf Eurer Projekte!

Die Annahme erfolgt nach einer schriftlichen Bewerbung. Dazu senden Interessierte bitte bis zum 15. Januar 2016 folgende Unterlagen per eMail.
• Motivation zur Teilnahme (maximal eine halbe Seite)
• Beschreibung des Filmstoffs (maximal zwei Seiten)
• Sofern vorhanden, das Projekt in der aktuellen Fassung (Synopsis, Treatment oder Drehbuch)
• Kurzbiografie und ggf. Filmografie und Beschreibung der Vorkenntnisse im Filmbereich

Denn: Egal in welchem Stadium, ob als Idee, Treatment oder erste Drehbuchfassung – das STOFF.lab ist die Gelegenheit, das Projekt auf den nächsten Entwicklungsstand zu bringen. Am Ende des gemeinsamen Jahres steht die Präsentation der Ergebnisse im Rahmen der Cologne Conference 2016.

Die erfahrene Drehbuchdramaturgin Karin Laub als Leiterin des Workshops, sowie unterschiedliche Gäste aus der Filmbranche wie Filmförderer, Redakteure, Produzenten oder Filmverleiher, die ihr jeweiliges Arbeitsgebiet vorstellen, freuen sich auf Sie an folgenden Wochenenden.

Termine
Das STOFF.lab 2016 wird an folgenden Wochenenden stattfinden:
• 30. und 31. Januar 2016
• 9. und 10. April 2016
• 28. und 29. Mai 2016
• 2. und 3. Juli 2016
• 3. und 4. September 2016

Im Herbst 2016 werden die Projekte im Rahmen der Cologne Conference einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Zielgruppe
Das Angebot des projektbegleitenden STOFF.lab richtet sich gleichermaßen an Autoren, Journalisten, Produzenten, Redakteure, Schauspieler und andere Filmschaffende sowie an Autodidakten, die eine spannende Geschichte in Drehbuchform niederschreiben wollen. Dramaturgische Vorkenntnisse sind wünschenswert, jedoch keine Bedingung. Entscheidend sind Talent, Entschlossenheit und Leidenschaft, um die schwierigen Phasen des Entwicklungsprozesses erfolgreich zu meistern.
Interessenten, die den Status ihres Projektes in einem der folgenden Beispiele wiedererkennen, sind zur Bewerbung eingeladen:
• Die Drehbuchidee liegt vor: Ziel ist die Entwicklung des Stoffes und die Erstellung von Logline, Synopsis und Treatment.
• Das Treatment liegt vor: Ziel ist die Erstellung einer ersten Drehbuchfassung; dabei ist die Erstellung eines Bildertreatments ein Zwischenschritt.
• Die erste Drehbuchfassung liegt vor: Ziel ist es, aus der ersten Fassung die Drehfassung zu entwickeln.

Kosten
Die Teilnahme am STOFF.lab kostet regulär 2.200 Euro, die z.B. bei Vorauszahlung oder für Produktionsfirmen, die einem Produzentenverband angehören, ermäßigt werden können.
Weitere Informationen finden Sie online.

Angebote zu diesem Event:

D-50670 Köln
Kölner Filmhaus e. V.
Details Anfrage

zurück zur Termin-Übersicht