19.11.2013

Zollwissen für Messe-Manager

Veranstaltungsort:
Akademie Messe Frankfurt
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt
Informationen:
Eintritt: Teilnahmegebühr 690,– € zzgl. MwSt. 821,10 € inkl. MwSt.

Messegut – grenzüberschreitender Warenverkehr der besonderen Art

Waren, die auf einer internationalen Messe ausgestellt werden, verlassen nur vorübergehend die Europäische Gemeinschaft und werden nach einem bestimmten Zeitraum wieder eingeführt. Beim Grenzübertritt sind zollrechtliche Regeln für die Einfuhr und Ausfuhr einzuhalten. Oft fordern die Zollverwaltungen des jeweiligen Einfuhr- bzw. Durchfuhrlandes eine Sicherheit, damit die Einfuhrabgaben gezahlt werden. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie zusätzlichen Mehraufwand und zu zahlende Einfuhrabgaben vermeiden und wie Sie Ihr Messegut ohne Risiko und mit überschaubaren Kosten aus- und wieder einführen. Ein wichtiges Instrument hierfür ist das Carnet A.T.A., welches allerdings an bestimmte Richtlinien gebunden ist. Sie erhalten zollrechtliche Grundlagen, die Sie für eine reibungslose Abwicklung Ihres Messeguts benötigen und erfahren, wie Sie künftig "Stolpersteine" vermeiden. Lernen Sie auch die entsprechenden Genehmigungen kennen, die Sie beim temporären Ausführen von genehmigungspflichtigen Waren vorab einholen müssen.

Das Seminar richtet sich an Messe-Manager/-innen und messeverantwortliche Mitarbeiter/ -innen sowie an Fach- und Führungskräfte aus Marketing und Vertrieb, die weltweit Messen organisieren und mehr Sicherheit bei der Abwicklung des grenzüberschreitenden Warenverkehrs gewinnen möchten.

Seminarzeiten
Beginn: 09.30 Uhr
Ende: 17.00 Uhr

Angebote zu diesem Event:

D-64295 Darmstadt
Akademie Messe Frankfurt operated by esco!ar – FAIR EXCELLENCE
Details Anfrage

zurück zur Termin-Übersicht