15.06.2012 bis 17.06.2012

Maximilian Ritterspiele 2012

Veranstaltungsort:
Horb am Neckar
Informationen:
Eintritt: Erwachsene 11,- € / Kinder 4,- €
Maximilian Ritterspiele 2012

Am dritten Juni-Wochenende herrscht in Horb am Neckar traditionell Ausnahmezustand. Dann ist das Städtchen mit der imposanten historischen Kulisse Schauplatz eines der größten mittelalterlichen Schauspiele Europas: Der Maximilian Ritterspiele Horb. Rund 40.000 Besucher aus ganz Baden-Württemberg reisen jedes Jahr an, um Ritter hoch zu Ross, prächtig gewandete Edelleute, den großen Mittelaltermarkt und das umfangreiche Rahmenprogramm mit Gauklern, Spielleuten, Lagerleben und Festumzug zu erleben.

Nachdem der Turnierplatz im vergangenen Jahr aufgrund der parallel stattfindenden Gartenschau nicht zur Verfügung stand, wird er bei den 16. Horber Ritterspielen vom 15. bis 17. Juni 2012 wieder eine zentrale Rolle einnehmen – allerdings mit einer konzeptionellen Änderung. Anstatt die Turniervorführungen wie bisher auf zwei große Shows zu beschränken, soll das „Turniergeviert“ am Samstag und Sonntag durchgehend bespielt und damit für die Besucher noch attraktiver werden – mit mehreren kleineren Turnieren, Exerzitien, Stuntvorführungen, Schaukämpfen und weiteren Darbietungen. Parallel dazu zieht sich der große Mittelaltermarkt durch die Gassen und Straßen der Horber Innenstadt bis hinauf zum Marktplatz. Rund 200 Markt- und Handwerksleute bieten ihre Waren feil, unter ihnen Seifensieder, Kalligraphen, Glasmaler, Waffenschmiede, Holzschnitzer, Elixierhändler, Lederflechter und viele mehr. Dazwischen locken Stände mit  Schlemmereyen“ und allerlei Durstlöschern – vom Ritterbier bis zum Met. Zum bunten Volk der Horber Ritterspiele gehören außerdem Gaukler und Spielleute, Feuerspucker, Stelzenläufer, Fanfarenzüge und Trommler, Artisten, mittelalterliche Musikgruppen und das Mittelalterlager, das den Besuchern einen authentischen Einblick in das Leben vor 500 Jahren gewährt. Und natürlich warten auf die kleinen Ritter-Fans die Kinderritterspiele im Burggarten.

Dem bunten Treiben, das Horb für ein Juni-Wochenende zurück ins Mittelalter versetzt, liegt übrigens eine historische Begebenheit zugrunde. Im Jahr 1498 besiegelte König Maximilian, später deutscher Kaiser, vor dem Horber Rathaus den Thronfolgevertrag für Württemberg. Er entmachtete den unfähigen Herzog Eberhardt und ließ Süddeutschland in den Folgejahren wirtschaftlich aufblühen - aus heutiger Sicht der Beginn einer Demokratisierung. Und ein guter Grund, mit einem Fest an diese historische Begebenheit zu erinnern – zumal Maximilian ein glühender Anhänger von  Ritterturnieren war. Die Vertragsunterzeichnung wird am Sonntag vor der historischen Stadtkulisse Horbs nachgespielt. Anschließend ziehen Könige und Herzöge, Adels- und Bürgerleute, Tänzer, Gaukler und Fanfarenzüge in einem eindrucksvollen Festzug durch die Innenstadt zum Turnierplatz, auf dem König
Maximilian das Kräftemessen der Ritter abnimmt.

Das Ticket für Erwachsene kostet dieses Jahr 11,00 Euro, Gewandete zahlen 8,00 Euro, Kinder von 6 bis 13 Jahren 4,00 Euro. Kinder unter 6 Jahre haben wie immer freien Eintritt. Aufgrund der hohen Nachfrage wird es auch wieder ein Familienticket geben: 2 Erwachsene mit eigenen Kindern bis 13 Jahre zahlen 25,00 Euro pro Tag. Der Horber Abend am Freitag ist kostenfrei.

zurück zur Termin-Übersicht