09.11.2010

Telefonate sicher und souverän führen

Veranstaltungsort:
Medienladen
56068 Koblenz
Informationen:

Damit der Griff zum Telefon nicht zum Missgriff wird

Nichts geht im Kulturbereich ohne das Telefon. Ob Verhandlungen mit Künstlern oder Veranstaltern, Gespräche mit Geldgebern, Kunden oder Dienstleistern, meist wird der erste - und damit wichtigste - Kontakt über das Telefon geknüpft. Um erfolgreich seine Interessen durchzusetzen, kommt es nicht nur auf die Sache an, sondern vor allen Dingen auch auf das „Wie” der Vermittlung. Hier sind die präzise Darstellung der Sache und das Einbinden des Telefonpartners ins Gespräch genauso entscheidend wie die eigene Telefonstimme und die persönliche Ausstrahlung, die am Ende der Leitung ankommt. Da das Telefonat durch die Reduzierung auf einen Sinneskanal wenig Raum für Klärungen lässt, bleiben schnell Missverständnisse und ein ungutes Gefühl zurück.

Das Telefongespräch kennt andere Spielregeln als die face-to-face Kommunikation. Und nur wer sie beherrscht, kann erfolgreich und zielgerichtet telefonieren. Erkennen Sie den Kundenwunsch und stellen Sie ihn in den Vordergrund. Steuern Sie Gespräche durch gezielte Fragetechniken und beeinflussen Sie sie durch aktive Zuhörertechniken. Vermeiden Sie psychologisch unkluge Formulierungen, lernen Sie den Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern.

Inhalte:
• Das Telefon als Visitenkarte des Unternehmens
- Der erste Eindruck: Lächeln am Telefon
- Selbstanalyse: Wie wirke ich am Telefon
- Welche Fehler häufig passieren
• Der Ton macht die Musik
- Stimme und Lautstärke
- Umgangsformen am Telefon
• Optimale Gesprächsvorbereitung
- Wie gehe ich mit Einwänden um
- PFALZ-Technik
• Das Kundengespräch und Reklamationen
- Hilfe bei schwierigen Gesprächspartner
- Aktives Zuhören
- 4 Schritte der Reklamationsbehandlung

Referentin: Gabriele Krischel (Unternehmenstrainerin, Coach, Mitautorin des „Handbuch Sekretariat und Office Management“ www.krischel-kommunikation.de)

09.11.2010, 10:00 bis 17:00 Uhr
Koblenz, Medienladen
Teilnahmegebühr: 85,00 €
Info: max. 14 Teilnehmer/innen!

Angebote zu diesem Event:

D-56112 Lahnstein
Kulturbüro Rheinland-Pfalz der LAG Soziokultur & Kulturpädagogik e. V.
Details Anfrage

zurück zur Termin-Übersicht