04.11.2010 bis 21.11.2010

21. Berliner Märchentage 2010 »VOM RIO GRANDE BIS FEUERLAND«

Veranstaltungsort:
Berlin
Informationen:
21. Berliner Märchentage 2010 »VOM RIO GRANDE BIS FEUERLAND«

Märchen und Geschichten aus Lateinamerika.

Seit 20 Jahren begeistern die BERLINER MÄRCHENTAGE Gäste aus aller Welt. Jedes Jahr im November werden auf 1.000 Veranstaltungen an über 300 verschiedenen Orten Märchen, Mythen und Geschichten eines Kultur- und Märchenkreises der Erde lebendig. Bis heute hat Märchenland mehr als 2,5 Millionen Märchenfans begeistert.

Aus Anlass der 200jährigen Unabhängigkeit vieler lateinamerikanischer Staaten legt der Veranstalter 2010 den thematischen Schwerpunkt auf Mittel- und Südamerika. Die Märchen und Geschichte(n) der Region, ihre Kultur und Literatur stehen dabei im Fokus. In zahlreichen Veranstaltungen wird ibero-amerikanische Lebendigkeit gezeigt, die bis heute im Dreiklang der frühen Hochkulturen, der Kolonialherrschaft und der Moderne schwingt.

Die geheimnisvollen Rituale und wissenschaftlichen Entdeckungen indianischer Völker wie der Mapuche, Toba, Inkas und Guarani bieten märchenhaft mythischen Erzählstoff. Das Publikum kann den Erzählungen und der Musik der Gauchos lauschen, die von den Argentiniern tief verehrte Evita bewundern und große Literatur von Jorge Luis Borges, Julio Cortázar und zeitgenössischen AutorInnen erleben.

Der Veranstalter heißt Geschichten vom Río Grande, aus den Schluchten der Sierra Madre und den Wüsten des Mexikanischen Hochlandes in Berlin willkommen. Die Vielzahl der Feste und Traditionen, wie die Charreadas genannten Reiterspiele und das für uns skurril anmutenden Totenfest, möchte Märchenland e.V. den Berlinern genauso wie den Sonnenmythos der Azteken, Olmeken und Mayas vorstellen.

zurück zur Termin-Übersicht