23.06.2010

Was kommt nach der A3?

Veranstaltungsort:
DEA - Deutsche Event Akademie
Fuhrenkamp 3-5
30851 Langenhagen
Informationen:
Anmeldeschluss: 20.05.2010

Böse Zungen behaupten, das bereits in diesem Jahr die BGV A3 außer Kraft gesetzt werden soll… und dann??
Bis jetzt schreibt die Unfallverhütungsvorschrift BGV A3 als autonome Rechtsnormen der Berufsgenossenschaften den für erforderlich gehaltenen sicherheitstechnischen Stand im Bereich der elektrischen Anlagen und Betriebsmittel seit dem Anfang des Jahres 1979 fest. In der Praxis weitestgehend unbemerkt wurde allerdings seit dem 12.11.2007 die Technische Regel Betriebssicherheit 2131 "Elektrische Gefährdungen" (TRBS 2131) veröffentlicht. Diese technische Regel konkretisiert die seit 2002 existierende Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) hinsichtlich der Ermittlung und Bewertung von Gefährdungen sowie der Ableitung von geeigneten Maßnahmen im Bereich der elektrischen Gefährdungen. In Abhängigkeit von übertragender Aufgabe und persönlicher Qualifikation muss jeder Betroffene (Unternehmer, (verantwortliche) Elektrofachkraft, unterwiesene Person, etc.) sein persönliches Verhältnis zur neuen TRBS 2131 definieren.
Die DIN VDE 0105 rundet den lehrreichen Tag mit weiteren wichtigen Informationen bezüglich des Betriebs elektrischer Anlagen ab.

Zielgruppe: Techniker, Fachkräfte und Meister für Veranstaltungstechnik, Betreiber und Veranstalter, sowie alle Interessierten

Der Referent: Sven Kubin

Kosten: 99,99 € pro Tagesseminar (zzgl. USt.)

Angebote zu diesem Event:

D-30851 Langenhagen-Hannover
DEAplus Deutsche Event Akademie GmbH
Details Website Anfrage

zurück zur Termin-Übersicht