30.03.2010

Öffentliche Kulturförderung - Wege durch den Finanzierungsdschungel

Veranstaltungsort:
Kulturhaus Osterfeld
75172 Pforzheim
Informationen:

Wege durch den Finanzierungsdschungel

Trotz zunehmender finanzieller Engpässe und der Diskussion um Einsparungen in der Kultur bedeutet Kulturfinanzierung in Deutschland immer noch öffentliche Kulturförderung; die private Kulturfinanzierung schlägt nur mit rund 8% zu Buche. Allerdings durchschauen die wenigsten Kulturschaffenden das Dickicht der Förderinstrumente einschließlich der oft umständlichen Antragsverfahren und Verwaltungsvorschriften. Daneben ist es wichtig, überzeugende Argumente zu finden, warum wir öffentliche Gelder - sprich Steuergelder - für unsere Arbeit beanspruchen.
Zuerst beschäftigen wir uns daher mit den Grundlagen öffentlicher Kulturförderung und entwickeln Argumentationsstränge für Ihre praktische Arbeit. Danach folgt ein ausführlicher Überblick über die öffentlichen Förderprogramme der Kommunen, der Länder (Schwerpunkt Baden-Württemberg) und des Bundes. Die Förderung aus EU-Mitteln wird nur gestreift, hierzu bieten wir eigenständige Seminare an.
Zum Schluss widmen wir den beiden Kernstücken des Antrags unsere besondere Aufmerksamkeit: Ein überzeugendes Konzept mit klaren Zielformulierungen und ein stimmiger und schlüssiger Kosten- und Finanzierungsplan sind ausschlaggebend für eine Förderbewilligung.

Inhalte:
• Grundlagen öffentlicher Kulturfinanzierung; hilfreiche Argumente
• Förderarten, Finanzierungsformen
• Antragstellung, Bewilligungsbescheid, Haushaltsvorschriften
• Projektbuchführung und Verwendungsnachweis
• Öffentliche Förderprogramme: Kommune, Land (Baden-Württemberg), Bund (Fonds u. öffentlich-rechtliche Stiftungen)
• Kostenplan, Kostenarten, Kostenkalkulation
• Finanzierungsplan: Eigenmittel, Eigenleistung, Drittmittel
• Einnahmen- und Ausgabenkalkulation

Referent: Stephan Bock (Kulturmanager, Kulturberater, Supervisor (DGSv), Trainer, Coach; Autor zahlreicher Fachbeiträge zum Thema „Kulturmanagement“)

30.03.2010, 10:00 bis 17:00 Uhr
Pforzheim, Kulturhaus Osterfeld
Teilnahmegebühr: 70,00 €
Info: max. 25 Teilnehmer/innen

Angebote zu diesem Event:

D-56112 Lahnstein
Kulturbüro Rheinland-Pfalz der LAG Soziokultur & Kulturpädagogik e. V.
Details Anfrage

zurück zur Termin-Übersicht