Anouk Plany

An Gainsbourg-Interpretationen sind schon etliche gescheitert. Nicht so die Berliner Sängerin (und Schauspielerin), die mit vorzüglichen Begleitmusikern (vorwiegend der Ex-RIAS Big Band) mehr oder minder bekannten Werken des 1991 verstorbenen Querkopfs nebst Eigenkompositionen und Chansonklassikern mit Gespür, Spaß und Fantasie (neues) Leben eintaucht. (Folker! - 1/2004)


0 Bewertungen