schreibende-wasserwand-hamburg-triathlon-0004

Wasserwand von as systems als nachhaltiger Eyecatcher

| gesponserter Beitrag |

Diesen Abend werde ich wohl nicht so schnell vergessen. Denn als ich vor kurzem auf einer Gala-Veranstaltung am Eingang nach meinem Namengefragt wurde, bekam ich nicht nur ein magnetisches Namenschild in die Hand – sondern dazu noch einen sensationellen Empfang. Anstelle der großen Eingangstüren der Location tat sich eine Wasserwand auf – bestimmt vier Meter hoch. Wasser, angestrahlt in stimmungsvollen Farben, prasselte herunter, und das Beste: Mit dem Wasser regnete eine Botschaft die Wasserwand herab: „Willkommen, Anna Steinberg“.

Durch die Wasserwand ohne nass zu werden

Wasserwand mit Botschaft - eine Installation von as systems.

Wasserwand mit Botschaft – eine Installation von as systems.

Wow, dachte ich bei mir! Und gleichzeitig fragte ich mich: Und wie komme ich da jetzt durch? Aber kaum näherte ich mich der Wasserwand etwas mehr, öffnete sie sich – wie die Tür im Einkaufszentrum – und schloss sich hinter mir wieder für den nächsten Gast. Ich bekam keinen einzigen Tropfen ab! Dieser Empfang hat mich so fasziniert, dass ich nicht nur jede Menge Gesprächsstoff für den Abend hatte. Sondern Andreas Stephan von as systems, Spezialist für Effekttechnik, interaktive Exponate, Spezialbauten und Wasserwände, die für die Installation verantwortlich waren, unbedingt ganz viele Fragen dazu stellen wollte. Die Expertin freut sich über meine Begeisterung: „Das geht den meisten Menschen so“, erklärt sie. „Denn Wasser ist einfach ein faszinierendes Element, weil wir es zum Leben brauchen und es immer etwas Besonderes ist.“

Wasserwand als Luftfilter

Sogar über Eck kann das Wasser laufen!

Sogar über Eck kann das Wasser laufen!

Bei meinem Besuch in der Firmenzentrale im wunderschönen fränkischen Markt Einersheim zeigt sie mir viele spannende Möglichkeiten, bei denen eine Wasserwand als Eyecatcher und Besuchermagnet eingesetzt wurde: Eine grafische Wasserwand beim Hamburg Triathlon, auf die Botschaften der Zuschauer (fast) in Echtzeit projiziert wurden. Die Wasserwand am Messestand, die Besucher durch die ganze Halle anzog. Wasserwände als Showelemente, die wie ein Sommerregen über den Schauspielern montiert war. Eine Wasserablaufwand, die eindrucksvoll zeigte, wie wasserabweisend eine Solarzelle ist und sogar eine Wasserwand mit Ecken! „Eine Wasserwand ist aber nicht immer nur ein Gestaltungselement, das als Hingucker dient“, erklärt Andreas Stephan. „Die Installationen mit Wasser haben auch sonst viele wichtige Funktionen.“ Zum Beispiel dienen sie etwa als Raumteiler auf Messen – entweder, um Besprechungsräume abzugrenzen, anstelle einer festen Wand, oder als Trennung zum Stand-Nachbarn. Sie reguliert aber auch Temperatur und Luftfeuchtigkeit – in der Messehalle ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Als Ring gebaut – mit Produkt in der Mitte

Eindrucksvoll auf der Bühne als Showelement.

Eindrucksvoll auf der Bühne als Showelement.

Sogar als geschlossenen Ring kann man die Wasserwände installieren – ohne, dass die Produkte oder Personen in der Mitte nass werden. So wurde beispielsweise auf einer Messe ein Hustenbonbon inszeniert, das gegen Erkältungen hilft, außenherum tobte ein simuliertes Gewitter. Aber braucht man dafür nicht immense räumliche und technische Voraussetzungen, möchte ich von Andreas Stephan wissen. Und bin erstaunt, denn eigentlich ist der Einsatz einer Wasserwand weniger aufwändig, als ich gedacht hätte. Ein ebener Untergrund, ein Stromanschluss, zeitweise einen Zugang zu fließendem Wasser und Platz für das Wasserreservoir sind die wichtigsten Faktoren, die erfüllt sein müssen. Dabei denken die Experten von as systems stets für ihre Kunden mit – was ist machbar und was nicht? Welche speziellen Anforderungen gibt es? Muss die Wasserqualität regelmäßig untersucht werden, weil Gäste den Dampf einatmen könnten? Dabei ist der riesige Erfahrungsschatz von as systems von fast 30 Jahren sicher ein enormer Vorteil, denn die Installation einer Wasserwand ist nicht immer einfach. Manchmal, erzählt Andreas Stephan lachend, traut sich selbst der technische Leiter einer Veranstaltung nicht, Wasser in der Nähe seiner technischen Geräte einzusetzen. „Da müssen wir dann ran!“ Und das immer wieder – für einige Kunden schon seit vielen Jahren. Ich bin also offenbar nicht die einzige, bei der die Wasserwand nachhaltig im Gedächtnis geblieben ist.

 

Hier gibt es den Kontakt.