FC & der schnelle Herd in KS

Piano bis Forte Entertainment: Walk-Act auf dem Segway mit viel Humor

| gesponserter Beitrag |

Heute wurde mir das wohl charmanteste Häppchen meines Lebens serviert. Oder besser gesagt, auf die charmanteste Art und Weise. „Mademoiselle, nicht so schnell! Lentement, lentement“ ruft hinter mir François Cambuse persönlich, der rollende Franzose mit dem schnellen Herd – oder Frank Hoffmann von Piano bis Forte Entertainment, der Walk-Act auf dem Segway, der Messen und Veranstaltungen mit seinen zahlreichen Roll- und Walk-Act-Figuren verzaubert.

Monsieur Combuse, der rollende Walk-Act auf dem Segway

Monsieur Combuse, der rollende Walk-Act auf dem Segway

„Dann bist Du ganz scharf ‘eute Abend“

Frank Hoffmann beherrscht seine Rolle als François Cambuse perfekt, der Segway, der unsichtbar unter dem Herd versteckt ist, lenkt er mit den Knien. Und unterhält das Publikum dabei mit extrem viel Spaß und Humor. „Encore du Ketschöp dazu?“, fragt er mich, als der Walk-Act auf dem Segway erneut an mir vorbei rollt. Natürlich, Ketchup ist immer gut! Nur nicht unbedingt auf meiner neuen weißen Bluse, auf die er die Flasche jetzt gezielt richtet. Zum Glück springt nur ein roter Faden aus der Flasche, Ketchup gibt es natürlich zum Fingerfood keinen – und alle lachen, eine richtige Menschentraube hat sich inzwischen gebildet. Auch, als mein Nebenmann noch Pfeffer „als Geschmacksverstärker“ aus einer riesigen Baseballschläger-Pfeffermühle serviert bekommt. „Dein Frau hat gesagt, bei Dir isch soll lieber etwas mehr Pfeffer nehmen,  dann bist Du ganz scharf ’eute Abend“, sagt François Cambuse.  Worauf die Ehefrau heftig nickend zustimmt und wieder lachen alle.

Rund 20 authentische Figuren mit eigenständigem Charakter

Aber das ist nicht die einzige Rolle, in die Frank Hoffmann für Messen, Veranstaltungen und Galas schlüpft. Etwa 20 Charaktere hat er im Programm, ob als Walk-Act auf dem Segway (er nennt es Roll-Act), klassischer Walk-Act, Musik-Act oder Bühnen-Act – der Mann ist ein Multitalent. Die „ROLL-ACTS“ von Frank Hoffmann sind seit 2007 innovative Formen der Walkacts. Die Figuren gleiten über den Boden, mal langsam mal schnell, mal dynamisch oder auf der Stelle drehend.

Alles fing an mit dem Weihnachtsmann, seiner ersten richtigen Rolle. Das Kostüm bekam er in den 80er-Jahren noch vom Arbeitsamt gestellt, heute ist er  François Cambuse, Max der Buschpilot, Manni Müllmann, Gustav, der schnelle Gärtner und viele andere Figuren, die er im Laufe der Jahre entwickelt und professionalisiert hat. Ob er Flyer verteilt, Publikum unterhält, Produkte präsentiert oder Häppchen serviert – Frank Hoffmann macht es mit Leidenschaft und das merkt man. Selbst, wenn es darum geht,  das flying buffet selber zuzubereiten, macht er keine halben Sachen – die meisten Kreationen sind mir völlig neu und auf jeden Fall ein Geschmackserlebnis. Und das ist gut so, sonst würde das Kulinarische neben Frank Hoffmanns Show wahrscheinlich untergehen, so unterhaltsam sind seine Figuren.

Gustav, der schnelle Gärtner, serviert Kräuter - auf dem Segway

Gustav, der schnelle Gärtner, serviert Kräuter – auf dem Segway

Walk-Act auf dem Segway als Publikumsmagnet

Dadurch, dass viele der Charaktere von Frank Hoffmann als Walk-Act auf dem Segway eingesetzt werden, kann er in kurzer Zeit große Flächen bespielen und sich schnell zwischen verschiedenen Spielorten hin- und her bewegen. Und: Auf dem fahrbaren Untersatz ist er rund 20 Zentimeter größer als alle Anderen, das fällt auf und lockt Publikum an. In den vergangenen zehn Jahren, in denen er nun seine Roll-Acts anbietet, hat er rund 20.000 Kilometer damit zurückgelegt! Mal ist der Segway unter einem Herd oder in einer Mülltonne versteckt, mal offen sichtbar, wie bei Gustav, dem schnellen Gärtner, der mit frischen Kräutertöpfen zum Probieren unterwegs ist. Ob rotes Basilikum, Knoblauchgras oder Liebstöckel und besonders das aztekische Süßkraut in Verbindung mit der marokkanischen Minze (schmeckt zusammen tatsächlich wie ein Wrigley Spearmint!) – immer ist es etwas Besonderes und Kreatives.

In jeder Situation den passenden Spruch

Jetzt will ich aber auch noch wissen, wie es unter dem fahrbaren Herd mit leuchtenden „Ceranfeldern“ aussieht und traue mich, einen Blick hinter bzw. unter den Herd zu werfen. „Eh Mademoiselle, schaust Du auf meine Knackarsch, oder was?“ Tja, François Cambuse – oder Frank Hoffmann – hat eben immer den passenden Spruch parat.

Alles rund um Piano bis Forte Entertainment und den Kontakt gibt es hier.