Jeannine Michaelsen-showcases-glossary

What a man – Jeannine Michaelsen im Glossary von showcases

Lesedauer 3 Minuten

Jeannine Michaelsen dreht für showcases den Spieß mal um. Alltäglicher Sexismus in der Showbranche ist schon eine Frage des Blicks. Die gefragte Fernsehmoderatorin ist schlagfertig und souverän und das nicht nur vor der Kamera. Auch wenn sie schreibt. Ihre Karriere startete sie im Kölner Internetformat »Ehrensenf«. Mittlerweile moderiert sie übrigens nicht nur für Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, sondern auch Events. 2017 moderierte sie den Empfang in Clärchens Ballhaus zum Besuch von Prinz William und Herzogin Kate.

„Liebe Leser. Lassen Sie uns über erfolgreiche Männer reden.“

Der unglaublich Attraktive

Zum Beispiel über Kai Pflaume. Wussten Sie, dass Kai Pflaume zwei Kinder hat? Zwei! Und dann auch noch Jungs. Wir alle wissen ja, wie anstrengend Jungs sein können. Noch dazu ist der Mann seit 1996 verheiratet. Über zwanzig Jahre und jetzt halten Sie sich fest: mit derselben Frau. Wow! Und das, obwohl er so unglaublich attraktiv ist. Vor allem für sein Alter. Auf seinem familiären Background (Urgroßvater und Urgroßonkel waren wirklich einflussreiche Männer) hat er sich nie ausgeruht. Und wie er es fast spielerisch schafft, trotz gefühltem Dauereinsatz strahlend schön vor der Kamera zu stehen und zusätzlich Frau und vor allem Kinder glücklich zu machen, erscheint einem fast unbegreiflich. Dein riesiger Hut, mein lieber Kai, unter den du das alles bringst, steht dir wirklich gut Chapeau! Wie machst du das nur?

Das Bild von einem Mann

Auch Ingo Zamperoni liegt mir als Thema am Herzen. Ihnen fällt es doch auch manchmal schwer, sich auf den Inhalt der Tagesthemen zu konzentrieren, wenn Ingo Zamperoni sie verliest, oder? Dieses halbitalienische Bild von einem Mann, dessen Temperament bei jedem seiner Blicke nach außen drängt und Sie völlig aufgewühlt auf der Couch zurücklässt? So schön, so rassig und trotzdem klug, kann das wahr sein? Auch wenn einem der Inhalt seiner Aussagen fast egal sein kann, er könnte aus einem neapolitanischen Telefonbuch vorlesen, wenn er nur dabei Pasta a la Mamma kochen und danach sein T-Shirt ausziehen würde. Ach, Ingo. Weiß eigentlich irgendwer, was er für Unterwäsche trägt?

Der Vollmann

Und was ist mit Elton. Ist es nicht fantastisch, wie dieser Vollmann zu seinen Pfunden steht? Wie selbstverständlich und stolz er seinen Körper präsentiert, in einer Zeit in der uns Makellosigkeit allgegenwärtig ist – beachtenswert. Wie hart es ist, jeden Tag den Druck auszuhalten, kann nur er selbst wissen. Es war bestimmt ein steiniger Weg. Aber heute entzieht er sich selbstironisch und souverän den Kritikern, die sein Ausbrechen aus dem gängigen Schönheitsideal anfangs verspottet haben. Sein Selbstbewusstsein hat sie alle verstummen lassen. So ist er einer ganzen Generation von verunsicherten Geschlechtsgenossen mit Gewichtsproblemen zur Galionsfigur geworden. Das verdient unseren Respekt.

Das Erfolgsrezept

Genau wie Jochen Schropp. Hätten Sie gedacht, dass der neununddreißig Jahre alt ist? NEUNUNDDREISSIG! Schauen Sie sich den Mann bitte mal an! Eine Haut, zarter als jeder Pfirsich kurz vor der Ernte. Er muss den Jungbrunnen entdeckt haben. Nach seinem Schönheitsgeheimnis gefragt antwortet er wahrscheinlich mit diesem verschmitzten Lächeln und dankt den guten Genen und viel Wasser. Ob das wirklich alles ist? Wenn er etwas hat machen lassen, dann wirklich gut. Jochen, wie machst du das nur? Verrate uns dein Erfolgsrezept. Oder den Namen deines Chirurgen.

Joko und Klaas

Ein bisschen Sorgen macht man sich allerdings um Joko und Klaas. Haben Sie unsere Lieblinge in letzter Zeit mal gesehen? Traurig sehen sie aus. Abgespannt. Die Augenringe gekonnt kaschiert, sprechen die Blicke trotzdem eine klare Sprache. Ist, was vor der Kamera als neckische Rangelei daherkommt, mittlerweile ein verbissener Kampf um Anerkennung und Beliebtheit? Hat die Stutenbissigkeit sich ihren Weg in das sonst so harmonische Duo gegraben? Liegt es daran, dass Klaas immer häufiger das »Wem steht es besser« für sich entscheidet?

Christian Lindner

Christian Lindner hatte in einem Interview neulich auch ziemlich dunkle Ringe unter den Augen. Ein Make-up-Problem? Was tut Mann denn, wenn die Fassade bröckelt? Darüber sollte man auch mal sprechen, aber ohne Foto ist das natürlich schwierig und nicht seriös. Was sagen Sie? Diese Form der Auseinandersetzung ist Ihnen zu oberflächlich und klischeebehaftet, zu respektlos und anmaßend? Ich finde, jetzt stellen Sie sich an. Da muss Mann doch drüber stehen. Oder?

Jeannine Michaelsen in der aktuellen showcases

Das gesamte Glossary mit Jeannine Michaelsen gibt es auch in der aktuellen showcases – das memo-media-Magazin für die Event- und Unternehmenskommunikation. Eventmanager, Veranstalter und Kommunikationsverantwortliche, die Ideen und Inspirationen zum Thema Unterhaltungsmusik für Events suchen, können ein kostenfreies Probeexemplar der aktuellen Ausgabe von showcases per Mail an showcases@memo-media.de oder telefonisch unter 02296-900946 bestellen.