Mobilé Schattentheater

Internationale Kulturbörse Freiburg 2015

2015 steht die internationale Kulturbörse Freiburg ganz im Zeichen ihres Gastlandes Österreich und dem seiner reichhaltigen Kleinkunstschmankerl. Präsentiert werden 31 österreichische Künstler, Gruppen und Bands, darunter die Wiener Kultband 5/8erl in Ehrn. Aber auch für viele andere Kabarettisten, Straßenkünstler, Slam-Poeten und Comediens heißt es: Bühne frei!

Wir geben einen Überblick der Programme und Künstler auf der 27. Internationalen Kulturbörse vom 26. bis 29. Januar 2015.

Die Specials der Kulturbörse

Ein Weltmeister und eine Biene!

Das erste Special wird von der spanischen Gruppe Chapertons präsentiert, in dem Autoreifen die Stars sind. Auch in ihrer aktuellen Show „goma gom“, kennt ihre gummierte Fantasie keine Grenzen. Autoreifen verwandeln sich in Fahrzeuge, zärtliche Pinguine, Zirkusdompteure oder liebestolle Blumen und Bienen.

Tag eins der Kulturbörse wartet außerdem mit einem Poetry-Slam-Abend und einigen der besten deutschsprachigen Slammer auf sowie einer Performance des Weltmeisters der Living Statues, Johnman, auf.

Neben einem internationalen A-cappella-Abend gibt es am zweiten Tag eine Musik- und Tanzaufführung der französischen Gruppe Nono Battesti und ein Wiedersehen mit den Preisträgern der „Freiburger Leiter 2014“: dem Allgäuer Kabarettisten Maxi Schafroth, dem Teatro Só und der Berliner A-cappella-Gruppe Onair, über die wir auch schon hier im Blog berichteten.

Der dritte Tag widmet sich intensiv der Szene Wien, vorgestellt von dem Kabarettisten Günther Paal alias Gunkl. Im Anschluss werden die Gewinner der „Freiburger Leiter“ 2015 bekanntgegeben.

Die Eröffnung der Kulturbörse

Die große Eröffnungsgala wird von dem Kabarettisten Matthias Brodowy  moderiert. Die Zuschauer erwartet eine Comedy-Performance des Wall Clowns Tobias Wegner aus Deutschland, es gibt ein Wiedersehen mit dem Schweizer Musikentertainer Martin O. sowie eine schrille Musik-Comedy-Performance der belgischen Formation Kermesz à l’Est.

Außerdem erhalten die Besucher einen kleinen Vorab-Einblick in die Kunst- und Kulturszene Österreichs. Die Kultband 5/8erl in Ehrn und der frisch gekürte österreichische Kabarett-Preisträger Otto Jaus werden zu Gast sein. Der ehemalige Wiener Sängerknabe philosophiert in seinem ersten Soloprogramm „Fast fertig – Ein musikalischer Amoklauf“ über Castingshows, Sido und Hunde, die aussehen wie Möpse auf Anabolika!

Auf der Theaterbühne / Darstellende Kunst

„Gleich sind wir da, mit 15kmh!“
Die Musikkabarettistin Betty O weiß, wovon der Traktorfahrer von heute träumt! Deshalb steigt sie am Ende ihres Videos „King oft the Trakta“ schließlich doch bei dem fremden Mann in den Ferrari ein. Nach einem Jahrzehnt internationaler Musical-Engagements startete die Frau mit den steirischen Wurzeln, alias Bettina Oswald, ihre Solokarriere als Mundwerk-Liedermacherin. Immer mit von der Partie: ihr rotes Betty-O-Klavier!

„Servus Piefke!“
Seit 1999 hat der mehrfach preisgekrönte Wiener Kabarettist, Autor und Schauspieler Severin Groebner sechs Soloprogramme auf die Bühne gebracht. In „Servus Piefke“, blickt der Grenzgänger zwischen Deutschland und Österreich nun in die nachbarschaftlichen Abgründe. Er räumt gnadenlos mit Missverständnissen auf – wie dem, Nichtmuttersprachler hätten den Hauch einer Chance, dialekt-dilletierend von Einheimischen ernst genommen zu werden. Ein Österreicher würde Groebners Programm wohl weder „spitze“ noch „dufte“ nennen, sondern eher: „leiwand“!

Ein Bauchredner ist nie allein!
Wer wüsste das besser als der Wiener Bauchredner Tricky Niki ! Nach dem Erfolg seines Soloprogramms „Magic Entertainment“ reißen sich nun „Erika“, die rustikale Domina vom Lande, und „Viktor“, der depressive Vampir, darum, in der aktuellen Bühnenshow „Partnertausch“ wieder mit dabei sein zu dürfen. Im finalen Casting treffen sie auf „Königin Kleopatra“. Da wird sich der vielfach ausgezeichnete Entertainer, Comedian und Zauberkünstler wohl aus dem Bauch heraus entscheiden müssen!

Auf der Straßentheater-Bühne

Tukkersconnexion
Fantasievolle Kostüme, schrille Dekors und jede Menge Slapstick: In ihren Performances verknüpft die niederländische Gruppe Tukkersconnexion auf sehr verblüffende Weise, Bilder, Bewegungen und Effekte. In ihrer aktuellen Produktion „Go solo“ reist die Protagonistin „Go“ mit Truck und Trailer und dem Wunsch durch die Welt, ihr Publikum mit überraschenden Tricks und wunderbaren Improvisationen zu begeistern. Dies wird wohl gelingen!

La Fanfare Kermesz à l’Est
Mit ihren skurrilen Musik-Comedy-Performances, bringen die neun belgischen Brassband-Musiker jeden Auftrittsort in kürzester Zeit zum Kochen. Kermesz à l’Est verbinden Klezmer und Balkan-Musik, mit der Energie von Rock und Metal und entführen im hardboiled Lederjacken-Look, die Besucher in ein wildes Osteuropa. Bisher soll es dieser explosiven Formation auch stets gelungen sein, in ihrem Offbeat-Universum ihr Publikum zum Tanzen zu bringen!

Maracat Caravan & Clunker Circus

Maracat caravanfuzzy dice circus | clunker  auf der Internationalen Kulturbörse Freiburg

Maracat caravan, fuzzy dice circus | clunker auf der Internationalen Kulturbörse Freiburg

Die finnische Gruppe Maracat Caravan versteht sich als ein Versuchslabor für Feuerschlucker, Schlangenfrauen und Performing-Arts, wobei der Zirkus im Fokus steht. Ihre Mission: Die Entwicklung und Produktion innovativer und hochwertiger Zirkuskunst. Maracat Caravan arbeitet regelmäßig mit anderen internationalen Gruppen und Artisten zusammen. Diesmal haben sie gemeinsam mit Clunker Circus den „Fuzzy Dice Circus“ produziert. Die drei finnischen Artisten Saana Peura, Jori Reunanen und Rasmus Witikka zeigen ein ungewöhnliches Zirkustheaterprogramm mit schräger Akrobatik, fesselndem Hula Hoop, überflüssigen Stunts und jeder Menge abgefahrener Ideen!

Musikbühne der Internationalen Kulturbörse Freiburg

5/8erl in Ehrn
Als „Wiener Soul“ bezeichnet die österreichische Band ihre sehr eigene Mischung aus Jazz, Chanson und Pop. Ihre auf Wienerisch dargebotenen Songtexte kommen zwar mit „Charme Mal 3“ daher, sind jedoch keineswegs harmlos. Im letzten Jahr veröffentlichten 5/8erl in Ehrn ihr viertes Album: „Yes we does“. Auch wenn sich Max Gaier, Bobby Slivovsky, Miki Liebermann, Clemens Wenger und Hanibal Scheutz musikalisch den „Akademikerball“ vorknöpfen, klingen sie soulig und ungewöhnlich wie ein echter Fünfertakt!

Bartolomey & Bittmann
Der Cellist Matthias Bartolomey und der Geiger und Mandolaspieler Klemens Bittmann erforschen auf ihrem Debütalbum „Meridian“ neue Klangwelten. Mal jazzig, mal mit intim groovenden Elementen entfaltet das Duo seine Lust an der Improvisation und musikalischen Grenzüberschreitung. Was die beiden progressiven Streicher mit ihren klassischen Instrumenten anstellen, ist hochkarätig ansteckend.

Federspiel

Blasmusik, die Geschichten erzählt, ist vielleicht die beste Umschreibung für die Musik der Gruppe Federspiel . Ausgangspunkt des renommierten österreichischen Ensembles ist die heimatliche Volksmusik und die der Nachbarländer. Es kann aber auch schon mal Mexico sein. Hier wird Volksmusik neu definiert, und sie will die Zuhörer geradezu hinwegblasen. Dies machen die sieben Musiker mit viel Humor und jeder Menge Selbstironie. 2004 in Krems an der Donau gegründet, lassen sich die Jungs von Federspiel musikalisch keineswegs festlegen. Mit der Oper „Jonny spielt auf“ beleben sie die gleichnamige „Jazz-Oper“ von Ernst Krenek und kehren in die turbulenten 1920er Jahre zurück. Verstärkt werden sie dabei durch die vielseitige Sängerin Anna Clare Hauf.

Unduzo

Unduzo auf der Internationalen Kulturbörse Freiburg

Unduzo auf der Internationalen Kulturbörse Freiburg 2015

Obwohl das A-cappella-Quintett sich nur auf die Stimme in ihrer puristischen Version beschränkt, kommt beim Zuhörer niemals Langeweile auf. Selbst wenn der eine oder andere Reim mal ein wenig hinkend daher kommt. Denn das dramatische Fach beherrschen die vier Herren mit Dame ebenso souverän wie das komödiantische. Hintersinnig und genussvoll verabreicht Unduzo seinem Publikum eine Melange aus satter Lebenslust, charmanter Melancholie und purem Blödsinn. „Und du so…?!“ heißt ihr neues Album.

Der Varieté-Abend

Glanzvoller Schlusspunkt!

Der Donnerstagabend gehört ganz dem Varieté. Anders als in den Jahren zuvor bildet der Varietéabend diesmal den Schlusspunkt der Internationalen Kulturbörse Freiburg. Neun internationale Artisten werden ihr Können präsentieren.

Darunter die Mobiles aus Deutschland, mit ihrem Bewegungs- und Schattentheater, mit dem sie auch weit über die Eventszene hinaus bekannt geworden sind. Mobilè gelingt es, aus Körpern in Bewegung, ein modernes Schattentheater auf Leinwand zu zaubern. Das Formenspiel der Kölner Bewegungskünstler beeindruckte schon bei diversen TV-Auftritten in der ARD und bei RTL.

Die Ukrainerin Marina Skulditskaya mit ihrer Handstand-Show, die Schweizer Inmotion, die rasante Yo-Yo-Artistik vorführen.

Duo 3fach auf der Internationalen Kulturbörse Freiburg

Duo 3fach auf der Internationalen Kulturbörse Freiburg

Hinter dem Duo 3fach verbergen sich zwei junge Artistinnen aus Deutschland, die am chinesischen Mast, am Partnertuch und im Seiltanz zu Hause sind. Seitdem Antonia Modersohn und Sarah Lindermayer ihre Ausbildung an der Staatlichen Artistenschule in Berlin absolviert haben, sind sie international unterwegs und beeindrucken mit ihren spektakulären Darbietungen. Der klassische Tanz auf dem Seil und die moderne Art am Chinesischen Mast, einem traditionellen Männerrequisit, verschmelzen in einer gemeinsamen Tuchdarbietung. In Freiburg präsentieren die beiden Künstlerinnen zwei Solos und eine Duo-Darbietung. Für Letztere wurden sie 2013 beim Sol y Circo Festival mit dem Special Award „Technical Achievement“ ausgezeichnet.

Ebenfalls von der Staatlichen Artistenschule Berlin kommen in diesem Jahr ausnahmsweise zwei Sprungbrett-Preisträger: der Handstand-Equilibrist Mario Espanol Idx und die Artistin Josefine „Fine“ Zintel mit einer ungeheuer dynamischen Nummer am Schwungtrapez.

Artistin Fine Zintel am Schwungtrapez

Artistin Fine Zintel am Schwungtrapez

Der Große und der Kleine von „Spot the Drop“ aus Deutschland mit Jonglage sowie der chilenische Puppenkünstler und –spieler Teatrapo runden das sehenswerte Varietéprogramm ab.

 

info:
Internationale Kulturbörse Freiburg vom 26. bis 29. Januar 2015

27. Internationale Fachmesse für Bühnenproduktionen, Musik und Events

Veranstalter:

Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG79108 Freiburg

Projektleiter:

Holger Thiemann
Weitere Informationen unter www.kulturboerse-freiburg.de