Austrian Audio 03/2021

Bühnenmikrofon der Extraklasse – das Austrian Audio OD 505

Austrian Audio ist der illegitime aber standesgemäße Erbe der Akustische und Kino-Geräte Gesellschaft m.b.H. von Ernst Pless in Wien. Der Samsung Konzern, zu dem die namhaften Wiener Mikrofon- und Kopfhöher Spezialisten zuletzt gehörten, verlegte das Werk nach Ungarn. Nicht alle machten den Umzug mit. 25 Ehemalige wechselten zur Neugründung Austrian Audio und begannen mit Neuentwicklungen auf dem alten Geschäftsfeld. Dinge, die als Teil der Harman-Samsung-Gruppe unmöglich waren.

Das Austrian Audio OD 505

Austrian Audio OD 505

Das Austrian Audio OD 505 (Coypright Robert Lunak 2021)

C 12, C 29, D 202, C 451 oder das C 414 erzeugen mit ihrer Buchstaben- und Ziffernkombination bei Mikrofonenthusiasten seit mehr als 60 Jahren Speichelfluss. Nachdem sich Austrian Audio zuerst auf ein Studionachfolger des C 414 konzentrierte, gibt es jetzt auch wieder ein Bühnenmikrofon mit einer dynamischen doppelten Tauschspulenkapsel, das OD 505.

Anders als beim berühmten D 202 von AKG ist die zweite Kapsel zur Reduktion von Störschall gedacht und gegenphasig geschaltet. Die Schaltung ist aktiv, braucht also 48 V Phantomstrom. Damit hat das Mikrofon einen höheren Output als übliche dynamische Mikrofone. Die Charakteristik ist eine Superniere, die exzellent eingehalten wird.

Als OD505WL1 steht das Mikrofon als Aufschraubkapsel für Funksysteme von Shure, Sony oder Lectrosonics bereit. Die Handheld-Version verfügt über den üblichen XLR-Anschluss. Die Unterdrückung von Rückkopplungen ist sehr gut gelungen. Der Schalldruckpegel liegt bei brülllauten 154 dB SPL. Das Mikrofon liegt gut in der Hand und fühlt sich ebenso gut an. Der Sound ist sehr ausgewogen mit einem detaillierten Nahbesprechungseffekt, was ihn vom AKG D 202 unterscheidet, das dank spezieller Schallöffnungen am Schaft über keinerlei Nahbesprechungseffekt verfügt.

Vergleich zum D 202 und Shure SM 58

Zum Vergleich haben wir ein gut erhaltenes „Raketenmikro“ (D 202), das im britischen Unterhaus seit Geneartionen die Redner:innen unterstützt, und ein Shure SM 58, das quasi der Standard aller Bühnen-Tauchspulenmikros ist, herangezogen. Vorverstärkt wurde über ein ADT-Mischpult, das soundmäßig das Beste aus allen Mikrofonen herausholt. Das OD 505 und sein Funkpendant verfügen über eine gut auflösende Kapsel, die auch die Höhen adäquat und sauber auflöst. Für einen Verkaufspreis von 250 Euro ist es eine absolute Empfehlung für das feine Ohr, aber auch für sehr laute Bühnen.

Hörproben der drei Mikrofone zum Vergleich

Austrian Audio OD 505:

 

D 202:

 

Shure SM 58: