200731-bbet-gate22-galvez-001 (Custom)

Streaming-Event: Über die Plattform von b&b haben Online-Events Zukunft

Lesedauer 2 Minuten

Streaming – das ist einerseits Fernsehen im Internet. Andererseits ein immer wichtigeres Thema im Veranstaltungsbereich. In Zeiten, in denen es nicht möglich ist, Menschen persönlich zusammen zu bringen, verlagern immer mehr Firmen und Veranstalter ihre Events ins Internet. Ein Unternehmen, das sich auf gelungene Streaming-Events spezialisiert hat, ist b&b eventtechnik aus Filderstadt.

Ich treffe Geschäftsführer David Beck von b&b virtuell in einem Video-Anruf. Er lädt mich zu einem kleinen „Rundgang“ auf der von b&b entwickelten Streaming-Plattform ARENA11 ein. Als wären wir die zwei einzigen Teilnehmer eines Streaming-Events, führt er mich durch die verschiedenen „Räume“ und erklärt mir die Funktionen. Streaming ist nicht gleich Streaming, das wird mir schnell klar, wenn ich mir die zahlreichen Extras so anschaue, die sich im Streaming-Portal von b&b umsetzen lassen.

Streaming-Event im individuellen Design

Zunächst einmal steckt hinter jedem Streaming-Event von b&b eine ganz individuell eingerichtete Seite, erklärt mir David. Auf Wunsch mit Firmen-Branding. Diese kann auch auf eine individuelle Domain umgezogen werden, um zum Beispiel Kompatibilitätsprobleme mit Firmennetzwerken von Industriekunden zu vermeiden. „Wir hosten in Deutschland – also komplett DSGVO-konform.“

David Beck ist Geschäftsführer von b&b eventtechnik und stellt jetzt die Streaming-Plattform ARENA11 vor.

David Beck ist Geschäftsführer von b&b eventtechnik und stellt jetzt die Streaming-Plattform ARENA11 vor.

Größe und Anordnung der Fenster und Zusatzfunktionen können vom Kunden gewählt werden. Dieser kann festlegen, welche Interaktionsfläche wie groß dargestellt wird, welche Informationen also für die Teilnehmer am wichtigsten sind. „Das ist mein persönliches Highlight“, sagt David, „dass Fenster, die ich gar nicht brauche, nicht meinen Bildschirm belegen. Andererseits können wir weiterführende Links groß reinfahren, so dass die Teilnehmer sie nicht suchen müssen.“ Dadurch ist gewährleistet, dass der Zuschauer sich voll und ganz auf die Veranstaltung einlassen kann und nicht durch unnötiges Micromanagement abgelenkt wird.

„Unsere Aufgabe ist es, für unsere Kunden zu analysieren, was sie für ihr individuelles Streaming-Event brauchen“, erklärt David. „Sollte etwas noch nicht passen, setzen wir alles daran, es dem Kundenwunsch entsprechend zu programmieren.“ Dieser Service hebt b&b Streaming-Events von bestehenden Tools ab.

„Es können auch Spiele oder Umfragen eingeblendet werden“, erzählt mir David und schiebt eines der Fenster groß auf meinen Monitor. Um David wieder zu sehen, muss ich nun erst einmal drei Multiple-Choice-Fragen beantworten, dann verschwindet die Umfrage wieder. „So kann man die Teilnahme an einer Umfrage etwas anschieben“, sagt David mit einem Augenzwinkern, bevor er mich in einen separaten virtuellen Meeting-Raum, einen so genannten Break-out-Room, einlädt. Hier könnte für eine festgelegte Zeit beispielsweise ein Workshop oder eine Besprechung für bis zu 25 Mitarbeiter stattfinden, bevor alle wieder virtuell zur großen Hauptveranstaltung zusammentreffen.

Übersichtlich und individuell – für ein gelungenes Online-Event

„Online-Events über Streaming-Plattformen haben Zukunft“, ist David überzeugt. „Auch über Corona hinaus.“ Denn darüber lassen sich auch Live-Veranstaltungen einem viel größeren Publikum zugänglich machen. Hybride Events heißt die Idee: Neben Teilnehmern, die vor Ort einem Vortrag oder einer Konferenz folgen, können weltweit unbegrenzt weitere Menschen zuschauen und zuhören.

Mehr zu ARENA11