Reeperbahn Festival ticketscript

Reeperbahn Festival: ticketscript diskutiert die Zukunft des Ticketing

| gesponserter Beitrag |

Am morgigen Mittwoch geht das größte Clubfestival Deutschlands, das Reeperbahnfestival in Hamburg, in die zehnte Auflage. Bis einschließlich Samstag kommen im berühmten Stadtteil St. Pauli Musiker, Künstler und Unternehmer für ein abwechslungsreiches Event- und Konferenzprogramm zusammen. Mitten drinnen ist der Self-Ticketing-Anbieter ticketscript, der dort mit einem internationalen Fachpublikum über die Zukunft von Events und Ticketing diskutieren wird.

Jeder, der schon mal beim Reeperbahn Festival war, weiß nur zu gut um die aufgeregte und inspirierende Atmosphäre, die dort herrscht. Während der vier Tage schieben sich rund 30.000 Festival- und 3.500 Fachbesucher aus aller Welt durch die Straßen rund um den Kiez. In 70 Spielstätten finden bis zum Samstag gut 600 Programmpunkte statt. ticketscript hat den zukunftsweisenden Charakter der Veranstaltung erkannt und nutzt das Reeperbahn Festival für die Markenkommunikation: als offizieller Partner und als Ausrichter einer Veranstaltung.

Self-Service-Ticketing-Anbieter ticketscript beim Reeperbahn Festival 3

Gut 30.000 Festival- und 3.500 Fachbesucher werden zum 10. Reeperbahn Festival erwartet. ticketscript ist als offizieller Partner und Ausrichter einer Veranstaltung dabei.

Wie wird Virtual Reality die Eventindustrie verändern?

Welche Auswirkungen werden die technologischen Entwicklungen auf die Events der kommenden Jahre haben und welchen Mehrwert können Ticketing-Dienstleister anbieten? Das sind nur zwei der vielen Fragen, die Ruben van den Heuvel, Mitbegründer von ticketscript und Leiter der Produktentwicklung, am Donnerstag, 24. September, im Rahmen der Veranstaltung „A new digital world for events“ gemeinsam mit den Konferenzbesuchern beantworten will.

Unterstützung bekommt van den Heuvel dabei von Jan Thiel, dem Mitbegründer und Geschäftsführer von A4VR, Agentur für Virtual Reality aus Düsseldorf. „Ich bin überaus gespannt zu erleben, wie Virtual Reality die Eventindustrie verändern wird und möchte mit meinem Vortrag Impulse für wagemutige Unternehmer selbiger Branche geben”, sagt Thiel. Die Veranstaltung beginnt um 14.45 Uhr im Klubhaus St. Pauli, Raum Alte Liebe.

Impressionen und live-Berichterstattung vom Reeperbahn Festival unter dem Hashtag #sellmore

Self-Service-Ticketing-Anbieter ticketscript beim Reeperbahn Festival 2

Wie wird Virtual Reality die Eventindustrie verändern?

Am Freitag, 25. September, wird Jason Thomas, Geschäftsführer Vertrieb von ticketscript zudem an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Ticketing 2015 – Zwischen Verbraucherschutz und Bonusprogramm“ teilnehmen. Los geht es um 10.15 Uhr im Schmidt Theater im Salon Schmidt. Aufgrund der vielen Gäste aus aller Welt werden beide Veranstaltungen auf englisch stattfinden. „Unser Team ist sehr gespannt auf viele Gespräche mit den Fachleute der Branche, auch ticketscript CEO Frans Jonker und CCO Jason Thomas sind als Gesprächspartner in Hamburg zum ersten Mal dabei, wir werden es zu einem großartigen und erfolgreichen Erlebnis werden lassen“, sagt Kristin Michels, die ticketscript-Marketing-Managerin von Deutschland und Österreich.

Um die großen Entfernungen beim Reeperbahn Festival schneller zu überbrücken, bietet ticketscript für die Fachbesucher einen ganz besonderen Shuttle-Service an: Am 24. und am 25. September stehen mehrere VW T1 Oldtimer bereit, um das Fachpublikum vom Arcotel Onyx Hotel, in dessen Delegates Lounge ticketscript einen Informationsstand hat, zu den beiden Event- und Konferenzlocations zu bringen. Als Bezahlung reicht ein Tweet mit dem Hashtag #sellmore aus.

Wir sind nicht nur auf die Tweets gespannt, die an den beiden Tagen aus den Oldtimern und von den Vorträgen geschrieben werden, sondern auch auf die Ergebnisse, die ticketscript im Anschluss an das Reeperbahn Festival auf seinen verschiedenen Kanälen präsentiert. Den Link zur Facebook-Seite von ticketscript finden Sie übrigens hier.