Cirque Bouffon 1

Quilombo – 10 Jahre Cirque Bouffon

Vor zwölf Jahren saß Frédéric Zipperlin auf unserer Terrasse im Oberbergischen und erzählte von seinem Traum, einen eigenen Zirkus zu gründen. Einen Zirkus, wie es ihn damals erst selten gab, mit Schwerpunkt auf Tanz und Musik, einen Cirque Noveau.

Cirque Bouffon 2

Die ungeheuer dichte Atmosphäre zeichnet den Cirque Bouffon aus

Zwei Jahre später war es soweit – die Premiere des Cirque Bouffon fand im Kölner Odonien statt – auf dem Gelände des Multi-Künstlers Odo Rumpf. Ein Fest der Sinne war diese erste Produktion des Cirque Bouffon – die ungeheuer dichte Atmosphäre verband das Publikum und Künstler und schuf für die Zeit der Vorstellung eine große Einheit, die schon fast im gleichen Takt atmete. Viele der Besucher definierten danach für sich den Begriff Zirkus neu: Der Cirque Bouffon hatte so gar nichts vom traditionellen Zirkus, war aber gleichzeitig auch das Gegenteil der gigantischen und unnahbaren Produktionen des Cirque de Soleil.

Stetiger Zuwachs für den Cirque Bouffon

Cirque Bouffon 3

Aus dem Traum von einst ist längst Wirklichkeit geworden

Nach einigen Jahren zog der Standort dann um auf den beliebten Vorplatz des Kölner Schokomuseums und etablierte sich damit für ein größeres Publikum. Bundesweite Tourneen und Gastspiele selbst vor der Cathedrale in Palma de Mallorca folgten.  Am 9. Mai in diesem Jahr war es nun so weit – der Cirque Bouffon ist zehn Jahre alt und der einst geäußerte Traum ist gelebte Wirklichkeit. In Köln hat der Zirkus so viele Fans, dass er nun für sieben Wochen dort gastiert, aber auch im westfälischen Münster waren es fast vier Wochen und im Herbst wird der Zirkus einige Wochen in Wiesbaden gastieren.

Quilombo heißt die neue Show

Cirque Bouffon 4

Musiker, Artisten und Clowns zeigen eine poetische Show voller Magie, Rhythmus und Leidenschaft

Quilombo ist ein Feuerwerk der Kultur und Lebensfreude. Musiker, Artisten, Clowns und außergewöhnliche Klänge zeigen eine poetische Show voller Magie, Rhythmus und Leidenschaft. In der live gespielten Klangkulisse entstehen unvergessliche Bilder und Geschichten aus dem Reich unserer Träume. Was zählt in dieser Zeit, findet komplett im Zirkus statt, dessen Manege so klein ist, dass viele Zuschauer ihre Füße darauf stellen müssen. Gedanken an die Außenwelt lässt die dichte Atmosphäre kaum zu.

Das Publikum erlebt in Quilombo einen stimmungsreichen Einblick in eine phantastische Welt mit afrikanischen und lateinamerikanischen Elementen. Dabei bleibt der Cirque Bouffon seiner Tradition, seiner poetischen Musik und artistischen Darbietungen, seinem Humor und seinen magischen Geschichten absolut treu.

Internationales Artistenensemble

Cirque Bouffon 5

Das Motto des Cirque Bouffon: „Das Herz berühren und die Zeit entschleunigen“

Das internationale Artisten- und Musikerensemble ist feinausgewählt und zusammengestellt. So ist auch Jimmy Gonzalez, der uns in Paris bei Cirque de Demain begeisterte, dabei und tanzt mit den Bällen und jongliert mit Lehm. Dihn und Ahn wurden vor drei Jahren in Paris gefeiert und begeistern mit Hand-auf-Hand. Erika Nguyen definiert die Kunst am Ring neu. Anja Knieps beeindruckt mit fast durchgehendem  Gesang, der sich wie ein roter Faden durch die Vorstellung zieht. Die musikalische Leitung liegt wieder bei Sergej Sweschinski, der den Kontrabass auch liegend oder betanzt werdend schon fast stoisch konzentriert spielt. Ganz im Stile des französischen Nouveau Cirque und mit ihrem altbewährten Motto „Das Herz berühren und die Zeit entschleunigen“ verzaubert der Cirque Bouffon seine Zuschauer.

Cirque Bouffon 6

Das internationale Artisten- und Musikerensemble tritt sonst vor ausverkauftem Haus auf

Lassen Sie sich diese Chance auf Verzauberung nicht entgehen. Die Möglichkeit zu solchen Momenten sind wahrlich nicht häufig – sie sind zu rar, um sie ungenutzt verstreichen zu lassen.

Bis zum 21. Juni ist der Cirque Bouffon noch in Köln, Tickets gibt es über Koelnticket.