helm-240673_1280 (Custom)

Teambuilding mal anders: 5 geldbeutelfreundliche Teamevent-Ideen

| gesponserter Beitrag |
Lesedauer 3 Minuten

Und (halb-)jährlich grüßt das Teamevent. Bei dem Begriff denke ich unweigerlich an semispannende Aktivitäten wie Bowling, Picknick und Feierabendbier. Ich meine, nichts gegen die drei Unternehmungen – denn wer schiebt nicht gern eine ruhige Kugel, schlemmt im Freien oder gönnt sich ein kühles Getränk mit den Kollegen? Allerdings gibt es doch noch so viele weitere Aktivitäten, die den Teamgeist befeuern können. Wir haben eine kleine Auswahl zusammengestellt, die definitiv nicht auf den ausgetretenen Pfaden der Gruppenevents liegen.

1. Ausrangierte Autos zertrümmern

Frust-Ablassen als Teambuilding-Option? Warum nicht? Im Arbeitsalltag stauen sich aufgrund von Deadlines, langen Tagen im Büro und anstrengender geistiger Arbeit unweigerlich Aggressionen an. Da kommt so ein altes Auto, das mit einem Vorschlaghammer zerlegt werden soll, doch gerade recht. Doch Safety first: Ohne Schutzkleidung und Gehörschutz darf man nicht auf die Rostlauben losgehen. Verschiedene Schrottplätze bieten das Autodemolieren inzwischen an, sodass eine Stunde lang (oder je nachdem, welche Optionen der jeweilige Platz anbietet) nach Herzenslust Spiegel, Motorhauben und Fenster bearbeitet werden können.

2. Legal Graffitis sprühen

Wer schon immer mal in der Nacht eine U-Bahn oder die Hauswand vom Nachbargebäude mit einem Design seiner Wahl besprühen wollte, ist vielleicht von diesem Event enttäuscht. Denn der illegale Nervenkitzel des Graffiti-Sprühens ist nicht so ganz vorhanden, dafür muss man nicht vor Polizei oder Security flüchten. Es geht um den künstlerischen Aspekt des Sprayens. Der Fantasie kannst du mit der Dose bewaffnet freien Lauf lassen – ob Firmenlogo, Portrait vom Chef oder der gute alte Goethe in der Campagna. Vergiss nicht, dir Schutzkleidung überzuwerfen und von einem Profi die Mechanismen und Techniken erklären zu lassen, denn gerade für Einsteiger ist das Sprühen eine Klecker-Erfahrung. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die Kunstwerke sicherlich auch gut auf Social Media machen – vorausgesetzt, die Mitarbeiter haben ein wenig künstlerisches Talent.

3. Festivals in der eigenen Stadt besuchen

Festivals sind teuer – das ist kein Gerücht, sondern ein Fakt, der sich jährlich aufs Neue bewahrheitet. Außerdem steht nicht jede/r darauf, im Zelt zu nächtigen, von der heimischen Dusche getrennt zu sein und hauptsächlich mit Ravioli den Organismus zu befeuern. Zum Glück gibt es aber nicht nur solche Festivals, sondern in jeder deutschen Stadt auch Events, die nichts (oder nicht viel) kosten und dennoch die ganze Bandbreite an Kultur und Musik anbieten. Dieser Event-Guide auf a&ohostels.com gibt einen Überblick, was 15 deutsche Städte so im Angebot haben. Das Positive: Für den Eintritt muss nur minimales Budget aufgewendet werden, so bleibt mehr Geld rüber für das leibliche Wohl der Mitarbeiter.

4. Escape Room meistern

Nicht gerade neu, ich gebe es zu, aber dennoch eine tolle Gelegenheit, auf spielerische Art am Teamspirit zu arbeiten. Denn ohne Kommunikation und Ideenreichtum klappt das Vorhaben Escape Room nicht. Aber wenn beide Komponenten gegeben sind, bringt das Meistern eines Escape Rooms unglaublich viel Spaß und einen fantastischen Teambuilding-Effekt. Die Grundidee: Du wirst mit deinen Kollegen für 60 Minuten in einen abgeschlossenen Raum gesperrt und musst verschiedene Rätsel und Aufgaben lösen. Meistens hat der jeweilige Escape Room ein Thema, wie zum Beispiel Spionage oder die Aufklärung eines Verbrechens. Die Escape Rooms oder auch Exit Games gibt es mittlerweile in jeder größeren Stadt, sodass sich der Anfahrtsweg für das Teamevent in Grenzen hält.

5. Geocaching

Schnitzeljagd goes digital. Kannst du dich nicht auch noch an die Zeiten erinnern, als du mit Freunden zum Beispiel bei einem Geburtstag Rätsel lösen musstest, um am Ende den Schatz zu erbeuten und das gegnerische Team zu besiegen? Beim Geocaching läuft es ähnlich. Nur dass man sich auf eigene Faust oder eben in einer Gruppe (das macht deutlich mehr Spaß) mit einem GPS-Gerät bewaffnet auf Schatzsuche begibt, der in diesem Fall Cache heißt. Wie beim Escape Room musst du dabei verschiedene Aufgaben meistern. Teamwork ist essenziell für den Erfolg. Als Teamevent hat das Geocaching einen besonderen Reiz, denn die Rätsel und Challenges sind individuell anpassbar, sodass die Rätsel auf das jeweilige Unternehmen oder Team angepasst werden können.