hockenheimring-location-firmenevents-4

Das ‚Tempo‘ des Rennsports – Eventlocation für rasante Firmenevents

| gesponserter Beitrag |
Lesedauer 3 Minuten

Beim Taschentuch ist es ‚Tempo’. Wer Kopfschmerzen hat, greift nach einer ‚Aspirin’. Und zum Verpacken wird kein Klebefilm benutzt, sondern natürlich ‚Tesa’. Marco Corbari ist Fan dieser Gattungsmarken – denn er und sein Eventteam arbeiten im Rhein-Neckar-Kreis selbst Tag für Tag daran, den Hockenheimring als Eventlocation als genauso starke Marke zu inszenieren. Die Rennstrecke ist längst zur Premium-Marke avanciert, aber auch als Location für Firmenevents vermag der Hockenheimring eine ganze Gattung zu beschreiben: Das Erlebnismaximum mit Rennsport-Flair.

Wir haben Marco Corbari Anfang 2017 schon einmal getroffen und als wir uns zufällig auf einer Event-Messe wiedersehen, geht es natürlich schnell um die Eventlocations des Hockenheimrings, deren Leiter er ist. „Seit fast 13 Jahren mache ich das jetzt, aber noch immer gibt es Planer, die mit überraschter Begeisterung darauf reagieren, dass sie bei uns auch Firmenevents veranstalten können.“

Bekannt als Eventlocation, bekannter für den Rennsport

Location für Firmenevents

Insgesamt 14 Eventlocations beinhaltet das Areal der Rennstrecke.

Über eine mangelnde Auslastung einer 14 Veranstaltungsstätten auf dem Hockenheimring kann sich Marco Corbari trotzdem nicht beschweren: „Der Kalender für 2018 über meinem Schreibtisch ist erfreulicherweise gut gefüllt – und ziemlich bunt. Meine größte Herausforderung ist eigentlich nicht die Anzahl der Buchungen, vielmehr deren Koordination. Die Events der Rennstrecke mit denen von Firmenkunden zusammenzubringen, ist immer wieder ein planerischer Drahtseilakt, selbst wenn es scheinbar viele Locations bei uns gibt.“ Firmenevents am Hockenheimring – da ist man schnell bei den großen Automarken. Und ganz lässt es sich wohl nicht von der Hand weisen, dass vor allem Kunden mit technischem Background an die Rennstrecke kommen. Jaguar, BMW, Porsche, SAP, Bosch – die Liste ist lang und letztlich dann doch auf keine bestimmte Branche beschränkt. Scheinbar hat sich rumgesprochen, dass der Hockenheimring mit seiner Erlebnistiefe punkten kann – und die greift nicht nur bei Fans des Motorsports.

Viele Eventbausteine für ein Erlebnismaximum

Location für Firmenevents

Eventbausteine mit PS – mal mehr, mal weniger.

Marco Corbari und sein Team haben in dieser Hinsicht ganze Arbeit geleistet und bieten mit einem gut ausdifferenzierten Konzept verschiedener Eventbausteine ein attraktives Entertainment-Update für jedes Firmenevent: „Wer gerne klassisch tagt, kann das natürlich tun. Ich habe hier aber über die Jahre das Gefühl bekommen, dass es den Firmen gefällt mit den gewohnten Strukturen zu brechen und ihren Veranstaltungen z. B. über Renntaxi-Fahrten oder Fahrertrainings einen gewissen Boost zu verpassen.“ Für die 20-Gäste-Tagung lässt sich damit ein ebenso gehaltvolles Rahmenprogramm definieren, wie für die Großveranstaltung im Kongresspavillon mit 500 Personen.

Die komplette Erlebniswelt Rennsport

Location für Firmenevents

Auch wenn einfach „nur“ gefeiert, kann der Hockenheimring mit seinen Veranstaltungsflächen überzeugen.

Es gehört zum Selbstverständnis des Hockenheimrings, Firmenevents inhouse zu betreuen. Auch die konzeptionelle Planung wird mit angeboten – wohl ein wesentlicher Grund für eine Direktbuchungsquote von 70 %. Das Event-Team der Rennstrecke berät hinsichtlich optimaler Zusammensetzung, Durchlauf und Dauer rund um die Veranstaltung und hat mit dem Erlebnisangebot alle Möglichkeiten: von Aktivitäten wie der Insiderführung, Race Room Seats, Fahrsimulatoren oder der Riesencarrerabahn geht es über Fahrsicherheitstrainings bis zu den großen, auch preisintensiven Angeboten wie den Fahrevents auf der Rennstrecke. Das, um nur eine kleine Auswahl zu nennen.

Als das Gespräch mit Marco Corbari sich dem Ende neigt, sind wir ähnlich verwundert wie so mancher Besucher am Stand des Hockenheimrings. Aber nicht, weil wir verblüfft über die Möglichkeiten für Firmenevents sind. Vielmehr können wir uns kaum vorstellen, dass es Planer gibt, die diese Erlebniswelt bisher noch nicht kennen. Auf jeden Fall wünschen wir dem Leiter der Eventlocations auch weiterhin viel Erfolg bei der Arbeit an der Gattungsmarke Hockenheimring. Jeder Messeauftritt scheint dabei zu helfen.