Eventex Awards

Eventex Awards: Die Eventbranche schaut nach Sofia

Die Eventex Awards, die am 25. Februar 2015 im Rahmen des Eventex Congress in Sofia vergeben werden, haben das hehre Ziel, zu einer der wichtigsten internationalen Awardverleihungen der Eventbranche zu werden. Was 2009 als Meet and Greet der bulgarischen Veranstaltungsszene begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einem zweitägigen Kongress samt Awardshow mit Teilnehmern aus ganz Europa entwickelt. Seit letztem Jahr stehen nun auch Beiträge aus den USA und Asien zur Wahl.

Wir haben uns mit Event Director Iva Nedelcheva unterhalten und mit ihr über die rasante Entwicklung der Veranstaltung, die Akzeptanz der internationalen Eventszene und die Vorzüge Bulgariens für die Eventbranche gesprochen.

Die Agentur, die den Eventex Kongress seit 2009 ausrichtet.

Die Agentur, die den Eventex Kongress seit 2009 ausrichtet.

Der Eventex Kongress geht bereits in die siebte Auflage. Die Eventex Awards werden aber erst zum fünften Mal verliehen. Wie kam es dazu?

Eventex ist eine Marke, die seit ihrer Entstehung stark gewachsen ist. Gegründet wurde sie 2009 als “Event für alle Events” und richtete sich ausschließlich an die bulgarische Eventbranche. Dann wurde für zwei Jahre daraus ein Seminar mit bulgarischen Rednern für bulgarische Veranstalter. Als das Interesse größer wurde, verwandelte sich Eventex in eine Konferenz mit internationalen Rednern und dann weiter in einen großen internationalen Kongress für Eventprofis aus Bulgarien und ganz Europa. Wir arbeiten hart daran, diesen Weg weiterzugehen, um die Marke Eventex weltweit bekannt zu machen.

Was können wir von den Eventex Awards 2014 erwarten?

Bei den Eventex Awards 2014 wollen wir im Rahmen einer herausragenden Feierlichkeit die bedeutendsten Erfolge der Event-Branche weltweit in diesem Jahr feiern. In zehn Kategorien ehren wir die größten Events und durch drei weitere Kategorien unterstützen wir die Eventtechnologie. Die Eventex Awards 2014 sind die Quelle der Inspiration und Ausdruck der unerschöpflichen Kreativität, die die Eventprofis im Laufe des Jahres in ihre Arbeit stecken. Die Gala, bei der wir die Gewinner bekannt geben, wird ein ganz besonders faszinierendes Ereignis.

eventex

Was wird bei den Eventex Awards 2014 anders sein als 2013?

Wir haben eine größere Jury und ein paar neue Kategorien wie zum Beispiel den Preis für den Best Cause Event, das Best Event Technology Start Up oder den Best Musical Event. Für die neuen Kategorien sind bereits Bewerbungen eingegangen, wir denken also, dass die Neuerungen bei unserem Publikum gut ankommen sind.

Haben Sie bereits interessante Einsendungen bekommen?

Bei uns ist es Tradition, die Einsendungen nicht vor dem 1. Dezember zu sichten. Es ist für uns wie ein Weihnachtsgeschenk: Das ganze Team kommt zusammen, um sich die Beiträge anzuschauen und dann in einer internen, geheimen Abstimmung unseren persönlichen Favoriten für jede Kategorie zu ermitteln. Wenn dann die Jury bereit ist und die öffentliche Wahl startet, stellen wir die Einsendungen vor. Unsere Top-Favoriten stellen wir auch auf twitter@eventex.co vor. Also halten Sie sich nach der ersten Dezemberwoche bereit.

Wo sehen Sie die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Eventex Awards und den European Best Event Awards (EuBEA), die vor einigen Wochen in Sevilla stattfanden?

EuBEA ist ein großartiges Event und wir sind immer sehr interessiert an deren Preisverleihung. Aber unser Ansatz unterscheidet sich in vielen Aspekten. EuBEA richtet sich ausschließlich an die europäische Eventbranche, während wir für Beiträge aus der ganzen Welt offen sind. Die Jury der Eventex Awards hat nicht so sehr den Unternehmensfokus wie bei der EuBEA, wir sprechen Eventprofis aus allen Bereichen an. Und die Eventex Awards 2014 beschäftigen sich besonders mit Startups – vor allem aus dem Technologiesektor.

Welche großen Trends sehen Sie derzeit in der Eventbranche?

Eventtechnologie ist momentan der größte Trend. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, diesem Thema den ersten Konferenztag zu widmen. So viele neue Applikationen und Softwarelösungen können die Arbeit der Eventprofis künftig vereinfachen. Es ist äußerst wichtig, an diesem Trend dranzubleiben. Das ist auch der Grund, warum wir unsere Preiskategorien aufteilen und künftig drei zusätzliche Technologie-Awards verleihen.

eventex

Wie nimmt die internationale Eventbranche die Eventex Awards an? Sind Sie zufrieden mit der Aufmerksamkeit und der Anzahl der Bewerbungen, die Sie bekommen?

Die Eventex Awards sind seit dem vergangenen Jahr international. Wir haben immer noch viel Arbeit vor uns, die Marke zu etablieren, freuen uns aber riesig, dass wir immer mehr internationale Partner haben und eine Menge Unterstützung beim Ausbau unserer weltweiten Anerkennung. Wir haben jetzt schon Einsendungen aus 15 europäischen Ländern, einige aus den USA und eine aus Saudi-Arabien. Wir sind also ziemlich zufrieden mit unserer Arbeit.

Warum ist Bulgarien und vor allem Sofia Ihrer Meinung nach besonders gut dafür geeignet, einen solchen Event auszurichten?

Bulgarien ist ein sehr schönes Land, aber leider wirtschaftlich gesehen kein besonders beliebter Standort. Die Voraussetzungen sind aber bestens geeignet, dieses Paradigma zu ändern. Wir haben viel Brainpower und dabei sehr günstige Lebenshaltungskosten und niedrige Steuern. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum wir unter den Top-10 der besten Outsourcing-Länder Europas sind. Unser Internet ist eines der besten und schnellsten in Europa mit der höchsten Dichte an kostenlosen Hotspots. Insbesondere Sofia hat viele tolle Kongresszentren, Hotels und Orte, an denen man Spaß haben oder die faszinierende Geschichte Europas erkunden kann.

Vielen Dank für das Interview.

Alle weiteren Informationen zum Eventex Award 2014 und dem Eventex Congress 2015 finden Sie auf www.eventex.co oder auf der Facebookseite von Eventex.