Kino als Eventlocation – die ASTOR Filmlounge in Köln

Das Luxuskino als Eventlocation

Lesedauer 4 Minuten

Von einer solchen Eventlocation hat sicher jeder schon mal geträumt: ein ganzes Kino nur für Sie und Ihre Freunde, Kunden oder Geschäftspartner. Sie sitzen gemütlich in einem der riesigen Ledersessel und haben die Füße hochgelegt, während auf der Leinwand Ihr Lieblingsfilm läuft und Ihnen eine freundliche Bedienung kaltes Bier und Snacks bringt. Klingt gut, dachten wir uns und haben der ASTOR Filmlounge in Köln mal einen Besuch abgestattet.

Kein gewöhnliches Kino

Man merkt schon, wenn man die Tür zum alten Residenz Kino am Kaiser-Wilhelm-Ring durchschreitet, dass es sich bei der ASTOR Filmlounge nicht um ein gewöhnliches Kino handelt. Der Eingangsbereich ist hell und edel eingerichtet, die Frau an der Garderobe heißt uns herzlich willkommen, nimmt kostenlos unsere Jacken entgegen und wünscht uns viel Spaß. So viel Freundlichkeit ist man heutzutage fast gar nicht mehr gewohnt. So kann es weiter gehen.

Entree der ASTOR Filmlounge in Köln

Entree der ASTOR Filmlounge in Köln

Wir stellen uns an der Kasse an und betrachten derweil das Programm. Bevor wir uns aber auf einen Film einigen können, sind wir schon an der Reihe. Wie schnell das ging. Wir entscheiden uns für die französische Komödie Monsieur Claude und seine Töchter, nehmen an der Bar noch den Begrüßungscocktail zu uns und werden dann von einer netten Servicekraft persönlich zum Platz begleitet.

Willkommensdrink

Willkommensdrink in der ASTOR Filmlounge

Dort wartet das nächste Highlight auf uns: riesige Ledersessel mit verstellbarer Rückenlehne und einem Fußhocker, ein dicker Teppich, der jeden Schritt schluckt, und eine Speisekarte, auf der es sogar Champagner gibt. Mit einem zufriedenen Grinsen lassen wir uns in die Polster fallen und strecken die Beine aus. Ja, hier lässt es sich definitiv aushalten. Die Bedienung bringt passend zum französischen Film noch zwei Gläser Rotwein, dann geht das Licht aus und die Vorstellung beginnt.

Eventlocation - Clubsessel

Supergemütliche Eventlocation – die Clubsessel in der ASTOR Filmlounge

Für alle, die in edlem Ambiente und in Ruhe einen Film genießen wollen

„Wir sind ein Filmtheater, das seinen Gästen viel, viel mehr bietet als jedes Multiplexkino“, sagt Theaterleiter Andreas Lünstroth. „Unsere Zielgruppe sind Leute ab Ende 20, die in edlem Ambiente und in Ruhe einen Film genießen und die sich danach noch in der Bar darüber austauschen wollen.“ Störende Sitznachbarn, so der 36-Jährige weiter, gebe es in der ASTOR Filmlounge höchst selten. „Das ist ein Grund, warum wir kein Popcorn und keine Nachos verkaufen. Beides ist meistens mit zu vielen Geräuschen verbunden.“ Ein Argument, das uns einleuchtet. Auch wenn wir jetzt nichts gegen einen Eimer Popcorn einzuwenden hätten.

Handverlesenes Filmprogramm

Das Filmprogramm ist handverlesen. Gezeigt wird hauptsächlich „gehobener Mainstream“ und nur das, was der Chef und sein Team auch persönlich gut finden. Dabei ist es egal, ob der Film aus den USA, Deutschland, Frankreich oder sonst wo her kommt. Sechs Filme schaffen es pro Woche durchschnittlich ins Programm. Regelmäßig gibt es Specials wie Übertragungen von Livekonzerten oder Filmklassiker.

Das Clubkino als Eventlocation, die man nicht mehr vergisst

Der Saal, in dem wir es uns gemütlich gemacht haben und auf dessen Leinwand sich Monsieur Claude gerade mit seinen Schwiegersöhnen rumärgert, ist mit seinen 272 Plätzen der größte im Gebäude. Der mittlere Saal fasst 149 Besucher, der kleinste 35. Alle drei können als besondere Eventlocation für Privat- oder Firmenvorführungen mit Sektempfang und anschließender Party gemietet werden. Andreas Lünstroth und sein Team besorgen den Wunschfilm und übernehmen die Rundumbetreuung der Gäste.

Clubkino der ASTOR Filmlounge

Das Clubkino der ASTOR Filmlounge – eine tolle Eventlocation

Das Schmuckstück des Hauses ist der kleinste Saal, das so genannte Clubkino. Als wir später nach dem Film noch einen kurzen Blick hinein werfen dürfen, kommen wir aus dem Staunen nicht mehr heraus. Vor uns liegt ein Raum, wie man ihn eigentlich eher aus den Home-Videos von irgendwelchen Hollywoodstars kennt: gut drei Dutzend schwere, rote Samtsessel vor einer Leinwand, die nicht zu groß und nicht zu klein ist, eine holzvertäfelte Decke und sogar ein paar Bücherregale, die die Wände schmücken. Wir sind uns einig: So ein Kino wollen wir auch daheim haben!

Hoher Standard

Auch Andreas Lünstroth selbst ist nach 16 Jahren im Geschäft noch ein begeisterter Kinogänger, auch wenn er zugibt, in diesem Punkt extrem verwöhnt zu sein. „Mit mir kann man nicht ins Kino gehen“, sagt er grinsend. „Ich lege aufgrund meines Jobs hier einen extrem hohen Standard an und nörgele dann viel herum.“ Unseren Film von heute Abend, Monsieur Claude, hat er schon gesehen. „Der ist richtig gut“, sagt er und wir können ihm nach rund 100 Minuten nur zustimmen. So gut, dass wir am liebsten liegen bleiben und den Film gleich noch mal sehen würden.

Falls Sie jetzt auch Lust auf einen Besuch in der ASTOR Filmlounge Köln bekommen haben, finden Sie hier den Link zum Ticketshop. Wenn Sie anderen eine Freude machen wollen, verschenken Sie doch einfach mal einen Gutschein. Und immer auf dem neuesten Stand über das Programm und geplante Sondervorführungen bleiben Sie Dank des Newsletters. Viel Spaß!




There are no comments

Add yours