De Boer auf der Best of Events 2016

Best of Events 2016: Bewusstseinsveränderung durch Live-Kommunikation

| gesponserter Beitrag |
Lesedauer 3 Minuten

Die Aufgabe von Live-Kommunikation ist es, Produkte und Unternehmen in den Fokus der Aufmerksamkeit zu rücken und Menschen zu inspirieren. Aber hat Live-Kommunikation auch die Macht, das Bewusstsein und die Wahrnehmung ihrer Empfänger zu verändern? Die niederländische Kreativagentur BIND und die Firma De Boer sagen ‚Ja‘ und haben ein überaus beeindruckendes Argument parat: die Einweihungsshow eines Container-Terminals im Hafen von Rotterdam, die beim European Best Event Award 2015 (EuBea) mit dem Preis für das beste ‚Launch Event‘ ausgezeichnet wurde. Auf der Best of Events 2016 stellt der kreative Kopf des Events, Piet-Harm Sterk von BIND, sein Konzept und seine Gedanken zum Thema im Rahmen eines Fach-Talks unter dem Motto „Bewusstseinsveränderung durch Live-Kommunikation“ vor.

De Boer auf der Best of Events 2016 2

Der Spezialist für mobile Eventlocations, De Boer, zeigte sich für das Floß verantwortlich

Wer in der Veranstaltungsbranche tätig ist, den kann so schnell nichts mehr überraschen. Doch was sich Mitte 2015 im niederländischen Hafen von Rotterdam abspielte, hatten selbst viele erfahrene Eventverantwortlichen noch nicht gesehen (das Video dazu gibt es hier). Mit dem APM Terminal Maasvlakte II wurde dort das modernste Container-Terminal der Welt eingeweiht. Für die Feierlichkeiten hatte De Boer extra ein Floß mit zwei jeweils 700 m² großen mobilen Eventlocations ausgestattet und in das Hafenbecken vor dem Terminal schleppen lassen.

Container, Kräne und Fahrzeuge boten eine spektakuläre Multimedia-Show

Auch der niederländische König Willem Alexander war unter den Gästen an Bord. Und er staunte nicht schlecht, als nach den Willkommensreden plötzlich die Zeltwand hinter dem Rednerpult fiel und den Panoramablick freigab auf das Container-Terminal, das sich mit einem Schlag in die Bühne für ein ungewöhnliches Schauspiel verwandelte. Auf Funkspruch seiner Majestät kam nämlich Bewegung in die Szenerie: Container, Kräne und Fahrzeuge, die eben noch friedlich vor sich hingeschlummert hatten, boten plötzlich eine ausgeklügelte Choreographie dar. Die auf den Containern montierten LED-Wände fuhren umher, zeigten Animationen, Videos, Wörter und erzeugten gemeinsam ein riesiges Multimedia-Spektakel.

De Boer auf der Best of Events 2016 3

Beste Sicht auf das neue Container-Terminal und die Eröffnungsshow

Zum Abschluss der Show kamen die Mitarbeiter in Kleinbussen vorgefahren und verbeugten sich vor den Gästen, während im Hintergrund überlebensgroß ihre Konterfeis auf den Containern zu sehen waren. „Das war ein sehr emotionaler Moment für alle Beteiligten“, sagt Piet-Harm Sterk von BIND. „Der ganzheitliche Ansatz, die Kombination aus hohem Technikeinsatz und den Menschen dahinter, ist es nämlich, der dieses Projekt so außergewöhnlich und authentisch macht. Letzten Endes bekam sogar das Terminal menschliche Züge, wie uns das Feedback der Gäste zeigte.“

An zwei Tagen wird bei der Best of Events 2016 am Stand von De Boer über das Thema gesprochen

Piet-Harm Sterk

Piet-Harm Sterk

Wie sich dieser Ansatz auch für andere Events nutzen lassen und damit das Bewusstsein gegenüber dem Produkt oder der Marke verändern kann, darüber wird auf der Best of Events 2016 diskutiert.

Am Mittwoch, 20. Januar, spricht Piet-Harm Sterk von 14 bis 14.30 Uhr mit Hans-Jürgen Heinrich, Chefredakteur des Events Magazins, Sjoerd Weikamp, Herausgeber und Chefredakteur des Eventbranche Magazine (NL), und Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund, und Juliette Buyink  von De Boer über die Herausforderungen solch eines Projektes, über den Zeitgeist europäischer Events und wie Live Kommunikation die Wahrnehmung und damit das Bewusstsein der Empfänger verändern kann.

Auch am Donnerstag, 21. Januar, von 12.30 bis 13 Uhr wird Piet-Harm Sterk im Rahmen der Best of Events dem Publikum das EuBea-ausgezeichnete Projekt näherbringen und die Herausforderungen sowie kreativen Leistungen beleuchten. Im Anschluss findet eine gemeinsame offene Gesprächs- und Networkingrunde statt.

Beide Events finden Sie bei De Boer am Stand 4.C40 in Halle 4. Unter dem Hashtag #BoE 16 können Sie live mitdiskutieren und Ihre Fragen an den Referenten und die Talkrunde stellen.