Das grosse Fressen

Das grosse Fressen
François Vatel war im 17. Jahrhundert der Küchenmeister des Prinzen von Condé auf Schloss Chantilly und der Pionier des höfischen Eventcaterings. Er schichtete Gänseleber und Kuchen zu Türmen und ballerte dazu im Schwarzpulvernebel seine Feuerwerkskörper ab. Bürgerlicher wurde es im 20. Jahrhundert durch den Partyservice.
Man servierte mayonnaisehaltige Schinkenröllchen, zierliche Gewürzgurken auf Leberwurst-Kanapees und die damals unvermeidlichen Silberzwiebeln. Dazu ertrank man sich die geträumte Weltläufigkeit durch die namentlichen Lufthansa Cocktails. So war das in den Adenauer-Fünfzigern und in den Erhard-Sechzigern. In den Siebzigern erfand man dann die Erlebnisgastronomie.

Download

Download zu "Das grosse Fressen"

zurück zum showcases-Magazin Catering und Erlebnisgastronomie