29.10.2021

Zwei Nominierungen und ein Preis für die KAISERSCHOTE

Zwei Nominierungen und ein Preis für die KAISERSCHOTE
KAISERSCHOTE wurde zu Deutschlands bestem Hochzeitscaterer 2021 gewählt. Links im Bild: André Karpinski
(Bildquelle: KAISERSCHOTE)

KAISERSCHOTE gewinnt Wedding King Award als bester Hochzeitscaterer 2021


Das Publikum hat entschieden und wählte das Kölner Eventcatering-Unternehmen KAISERSCHOTE Feinkost Catering zu Deutschlands bestem Hochzeitscaterer 2021. Erstmalig konnte sich die KAISERSCHOTE über den Wedding King Award freuen, der im Rahmen einer feierlichen Gala am 10. Oktober 2021 in der Flora in Köln überreicht wurde. Gleich zwei Mal war das Unternehmen beim Wedding King Award nominiert: zum einen mit dem Seepavillon am Fühlinger See für den Award als beste Hochzeitslocation, zum anderen als KAISERSCHOTE Feinkost Catering für Deutschlands bestes Hochzeitscatering. Zum dritten Mal traf sich die Elite der Hochzeitsbranche Deutschlands zum Wedding King Award, wo die besten Hochzeitsdienstleister in unterschiedlichen Kategorien ihr Können bewiesen und das Publikum schließlich votete.

Der Wedding King Award als bester Hochzeitscaterer hat für KAISERSCHOTE-Geschäftsführer André Karpinski einen besonderen Stellenwert. Wie für alle anderen auch liegen stürmische Zeiten hinter dem Geschäftsführer und Inhaber der KAISERSCHOTE. In diesen Zeiten zeigt sich aber auch, wie wichtig eine solide Basis für ein Unternehmen ist. Aktuell ist die KAISERSCHOTE auf zwei Geschäftsfeldern aktiv, deren Wechselwirkung André Karpinski eine enorme Bedeutung in dieser besonderen Zeit zumisst: Der Privatkundensektor, hier der Hochzeitsmarkt, und das Corporate Catering Geschäft für Business-Kunden aus allen Marktsegmenten.

„Die KAISERSCHOTE zeichnet ein hohes Maß an Kreativität, ein schlagkräftiges, flexibles Team und flache Hierarchien aus. Besonders in der aktuellen Phase der Öffnungen und Möglichkeiten innerhalb der Corona-Regularien zeigt sich unser Privatkundengeschäft als wichtige Basis für unser Unternehmen. Der strategische Ansatz eines diversifizierten Geschäftsmodells hat sich für das Unternehmen gerade in der schwierigen Corona-Zeit besonders bewährt“, sagt André Karpinski. Das bewirkt, dass die KAISERSCHOTE heute wirtschaftlich gesund ist und über eine hohe Resilienz verfügt.

Außerdem gelang es, Dienstleister, Geschäftspartner und Mitarbeiter auch in der Krise an das Unternehmen zu binden und die Außenwahrnehmung zu stärken. „Ich bin überzeugt, dass wir für den hoffentlich bald wieder florierenden Markt der Business-Veranstaltungen bestens gerüstet sind. Wir haben uns an einigen Stellen einen Vorsprung erarbeitet, eben weil wir über ein stabiles Fundament verfügen“, erklärt er.

Zurzeit werden Business-Events aufgrund vieler Unwägbarkeiten noch sehr zaghaft geplant und in beschränktem Maße umgesetzt. Anders sieht es auf dem Hochzeitsmarkt aus. Paare nutzen aktuell die Chance, ihre Feier umzusetzen. Das hat auch Ausstrahlung auf André Karpinskis zweites Geschäftsfeld: das Corporate Catering Geschäft. Mit den Hochzeitsfeiern generiert die KAISERSCHOTE zurzeit nicht nur Umsätze, sie zeigt sich auch als verlässlicher Partner gegenüber Kunden, Dienstleistern und Locations.

Inzwischen wirkt die Leistungsfähigkeit und starke Positionierung auf dem Hochzeitsmarkt als „Door Opener“, wenn es darum geht, eine neue Locationpartnerschaft einzugehen. Im vergangenen Corona-Jahr kam beispielsweise die Motorworld Rheinland als neuer Locationpartner ins Portfolio. Auch in diesem Fall war die Kompetenz und der Einfluss der KAISERSCHOTE auf den Kölner Hochzeitsmarkt ausschlaggebend. Dazu erklärt André Karpinski: „Es ist wahnsinnig wichtig, als ‚agierendes Unternehmen‘ wahrgenommen zu werden. Das gilt sowohl für die Innenwirkung als auch für die Außenwirkung. Wir beweisen derzeit eine hohe Resilienz und Krisenfestigkeit. Und nun wollen wir zeigen, wie schnell wir unsere Kapazitäten auch für Live-Events wieder hochfahren können.“

Quelle bzw. Informationen von:

D-50259 Pulheim
KAISERSCHOTE Feinkost Catering
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht