29.06.2022

Zeitgemäße Event-Weiterbildung mit Karrierepotential

Zeitgemäße Event-Weiterbildung mit Karrierepotential
Sacha Ritter, Geschäftsführer IGVW
(Bildquelle: IGVW)

Der Lehrgang "Eventkaufmann-/kauffrau (IGVW" wurde vom Studieninstitut für Kommunikation in Kooperation mit dem Verband Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft entwickelt und startet im September 2022


Die Veranstaltungsbranche hat sich in den letzten zwei Jahren deutlich verändert: Digitale und hybride Eventmodelle sind entstanden, Remote Work ist durch verbesserte technische Entwicklungen zur neuen Normalität geworden. Somit werden auch neue Anforderungen an die Arbeitskräfte in der Branche gestellt, die dieses Wissen im besten Fall direkt über ein angepasstes Aus- und Weiterbildungsprogramm vermittelt bekommen. Das Studieninstitut für Kommunikation hat daher in Zusammenarbeit mit der IGVW (Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft) den neuen modularen Lehrgang zum/zur Eventkaufmann/-kauffrau (IGVW) entwickelt.


Neben kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Einheiten, der Organisation und Konzeption von Veranstaltungen jeglicher Art, sind gerade auch die Themen „Digitalisierung“ und „Kommunikation“ zentrale Bausteine im Lehrplan. Weitere inhaltliche Schwerpunkte: „Hygieneanforderungen“ und „Nachhaltigkeitsmanagement“.


Der Lehrgang verläuft insgesamt über 15 Monate, die letzten drei Monate der Fortbildung dienen dabei der Spezialisierung: Hier können die Teilnehmenden auswählen, welches der zuvor behandelten Themenfelder sie nochmals vertiefen wollen.


Sacha Ritter, Geschäftsführer Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft e.V. über den neuen Lehrgang:


Für eine, auch in der Zukunft erfolgreiche, Veranstaltungsbranche in Deutschland ist es enorm wichtig, dass unsere zukünftigen Event- und Messemanagement-MitarbeiterInnen, mittels Aus- und Weiterbildungen auf die neuesten technologischen Innovationen und digitalen Möglichkeiten geschult sind. Dazu gehören zum einen strategische Marketingfähigkeiten sowie das technische Verständnis für Innovationen und digitale Tools – allesamt Skills, die in einer modernen und schnelllebigen Industrie von enormer Bedeutung sind. Auf Initiative des Studieninstituts und in enger Abstimmung mit der IGVW wurde der modulare Lehrgang Eventkauffrau-/mann (IGVW) kreiert. Diese 15monatige berufsbegleitende Qualifikation – in Anlehnung an den Ausbildungsberuf zum/ zur Veranstaltungskaufmann/-frau - erfüllt alle Kriterien einer zeitgemäßen, modernen und zielgerichteten Weiterbildung mit Karrierepotential.


Der Lehrgang auf einen Blick



  • Dauer: 15 Monate

  • Abschluss: Eventkaufmann, Eventkauffrau (Anerkennung von 60 ECTS-Credits)

  • Start: Einführung in den Lehrgang am 01.09.2022, 1. Online-Seminar am 15.09.2022

  • Gebühren: 645,00 € / Monat zzgl. Prüfungsgebühr (395,00 €), IGVW-Mitglieder erhalten einen exklusiven Vorteil von 15%

  • Alle Infos und die Anmeldung unter studieninstitut.de/eventkaufmann



Über die IGVW


Die IGVW entstand 2006 durch die themenbezogene Zusammenarbeit im Bereich Branchenstandards (SQ). Seit 2018 agieren 20 Organisationen in der Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft (IGVW) e. V.  gemeinsam zur Förderung von Qualität und Sicherheit in der Veranstaltungsbranche sowie die Wahrnehmung allgemeiner Interessen der Unternehmen und der Berufsstände der Veranstaltungswirtschaft. Die zentralen Ziele des Vereins werden insbesondere verwirklicht durch die Geltendmachung fachlicher Interessen gegenüber internationalen und nationalen Einrichtungen der Normung, Gesetzgebung und der öffentlichen Verwaltung. Eine Kernaufgabe ist die Förderung der Aus- und Weiterbildung der in der Branche tätigen Berufsstände.


 


Bei Fragen zum Lehrgang melden Sie sich gern direkt beim Studieninstitut-Beratungsteam, entweder per Mail an beratung@studieninstitut.de oder telefonisch unter der Hotline 0800 / 447770679 (bundesweit kostenfrei).

Quelle bzw. Informationen von:

D-40589 Düsseldorf
Studieninstitut für Kommunikation Praxisorientierte Weiterbildungen
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht