18.03.2010

X-change: „Everything is changing“ / concept X setzt Veranstaltungsreihe X-change erfolgreich fort

X-change: „Everything is changing“ / concept X setzt Veranstaltungsreihe X-change erfolgreich fort

Wie auch im vergangenen Jahr, lud die Agenturgruppe concept X aus Rheine ihre Kooperationspartner zur X-change Veranstaltung in den Ernst Brost-Pavillion der Zeche Zollverein ein.



Wie auch im vergangenen Jahr, lud die Agenturgruppe concept X aus Rheine ihre Kooperationspartner zur X-change Veranstaltung in den Ernst Brost-Pavillion der Zeche Zollverein ein. Das diesjährige Event stand unter dem Thema X-change: „Everything is changing".



Nach der Begrüßung durch Veranstalter Ulf Gassner und Erläuterung der Bedeutung des Wandels anhand des Megatrends „Konvergenz" für die Kommunikation, reflektierten hochkarätige Referenten den Prozess des Wandels und die Herausforderungen für die Kommunikation aus unterschiedlicher Sicht:



Frank Schultz (Global Event Manager Special Events - Volvo Car Corporation), Katharina Langsch (Direktorin Marketing und Kommunikation - Ruhr.2010 GmbH) und Wolf Lotter (Gründungsmitglied und Leitartikler von brand eins) gaben einen tiefen und spannenden Einblick in die verschiedenen Kommunikationsansätze und in die unterschiedlich genutzten Kommunikationsmaßnahmen.



Ulf Gassner leitete ein mit der provokativen These, dass es die Agenturlandschaft der letzten 50 Jahre in dieser Form in 5 Jahren nicht mehr geben wird. Auch im Bereich der Kommunikationsagenturen ist die Veränderung in vollem Gange und die klassische Werbeagentur ist bereits jetzt tot - viele der Betroffenen wissen es nur noch nicht. Die Konvergenz bezeichnet die Zusammenführung mehrerer Prozesse - eine Entwicklung die die aktuelle Marktsituation widerspiegelt. 



X-change Referate

Frank Schultz, Global Event Manager Special Events - Volvo Car Corporation, erläuterte in seinem Vortrag, wie sich der weltweit agierende Automobilkonzern Volvo auf den Wandel innerhalb der Kommunikation vorbereitete und wie er die neuen Medien gezielt für außergewöhnliche Marketingmaßnahmen einsetzt. Die Vernetzung von verschiedenen Kommunikationsinstrumenten ist für Volvos Arbeit sehr wichtig. Der Konsument erwartet bei dem Kauf eines neuen Autos ein besonderes Einkaufserlebnis. Dem werden jedoch die wenigsten Automobilkonzerne gerecht. Volvos Aufgabe ist es, dem Konsumenten ein positives Einkaufserlebnis zu bieten das direkt auf die Marke einzahlt.



Katharina Langsch, Direktorin Marketing und Kommunikation - Ruhr.2010 GmbH präsentierte das Ruhrgebiet als Kulturhauptstadt Europas und nationales Ereignis. Insbesondere zeigte sie neu genutzte Kommunikationskanäle und Zielsetzungen sowie persönliche Empfehlungen und Highlights für die nächsten Monate. Sie berichtete von den vielen verschiedenen Herausforderungen die es mit sich bringt, eine gesamte Region mit 53 Städten zu einer Kulturhauptstadt zu vereinen.



Last but not least Schloss Wolf Lotter, Gründungsmitglied und Leitartikler von brand eins. die Vortragsreihe. Besonders angenehm, da er auf technische Hilfsmittel jeglicher Art verzichtete und nach klassischer Manier seinen Vortrag hielt. Zentrales Thema war die Veränderung der heutigen Gesellschaft, in der Ideen wertvoller sind als Produkte. Wem es heutzutage gelingt, aus dem was andere stört einen Nutzen zu ziehen, der ist im Zeitalter der Ideenwirtschaft angekommen. Gesellschaftsmodelle müssen überdacht und angepasst werden.



Im Anschluss an die unterschiedlichen Vorträge wurde zu einem geselligen Abendessen geladen, bei dem die Gäste die Möglichkeit hatten, sich näher kennen zu lernen und den Referenten weitere Fragen zu stellen.


Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht