26.09.2011

Weltreisender Magier: via China, Paris, Bangkok nach Basel

Zwei Premieren für den Schweizer Starmagier Peter Marvey im Oktober. Zum ersten Mal spielt er in Thailand. Und Ende Monat erstmals in Basel. Doch vorher heisst es: Einmal China retour.


Zum ersten Mal spielt er in Thailand. Und Ende Monat erstmals in Basel. Doch vorher heisst es: Einmal China retour.

Peter Marvey international: Es ist mal wieder eine Parforce-Tour, die Peter Marvey in den nächsten drei Wochen unternimmt, eine logistische Meisterleistung mit mehreren Tonnen Flugfracht. Am Sonntag, 25. September 2011 flog Peter Marvey mit seiner Zaubercrew einmal mehr nach China.  diesmal nach Jishou in der Provinz Hunan. Am 2. Oktober kehrt er wieder in die Schweiz nach Feusisberg SZ in sein Magic-House zurück, praktisch nur zum Kleiderwechseln, denn am 3. und 4. Oktober folgt eine Einladung nach Paris in die Fernseh-Show «Le Plus Grand Cabaret du Monde». Wenige Tage danach fliegt der blonde Magier wieder in den Fernen Osten nach Bangkok, als Stargast an die «Siam Paragon World Magician Show». «Thailand ist Neuland für uns – wir sind gespannt darauf, wie die Thais auf uns reagieren.» Nicht zuletzt wird es für Peter Marvey auch eine frohe, kulinarische Expedition: «Thaifood liebe ich über alles», sagt der smarte  Show-Unternehmer. Zwischen China, Frankreich und Thailand ist Peter Marvey noch in Basel ein gefragter Mann.

Medientag und Auftrittspremiere in Basel
Am Donnerstag, 6. Oktober wird der Zauberer Peter Marvey in Basel für Medientermine erwartet, wo er noch weniger bekannt ist als im Fernen Osten. Gut eingespielt wird der Schweizer Starmagier mit einer 20-köpfigen Crew dann am Freitag, 28. und Samstag, 29. Oktober erstmals in Basel auftreten und im Musical Theater seine weltweit gefeierten Illusionen zeigen. 2011 ist definitiv das internationalste Jahr seiner Karriere. Schon anfangs Jahr hatte der im zürcherischen Rüti aufgewachsene Künstler am Persischen Golf die Araber verzaubert, das Publikum in Katar und Kuwait in grosses Staunen versetzt. Danach war Deutschland, Italien und Frankreich auf dem Programm. Mitte Jahr folgte eine Auftrittsserie auf der Karibikinsel Martinique, letzten Monat zauberte er in Japan im nationalen Fernsehen. Oft wird er gefragt, warum er soviel im Fernen Osten und so selten im berühmten Las Vegas auftrete? «Der amerikanische Markt ist für Entertainer wie mich keine attraktive Destination mehr. Die Gagen sind total am Boden.» Letztmals war Marvey 2009 dort bei der Abschiedsshow von Siegfried & Roy, die von ihm eine Illusion gekauft hatten.

Quelle bzw. Informationen von:

CH-8835 Feusisberg
PETER MARVEY Magier ohne Grenzen
Details Anfrage

zurück zur News-Übersicht