08.07.2010

Weltmeisterliche Stimmung beim Showtreff

Weltmeisterliche Stimmung beim Showtreff

Nach einem sonnigen Wochenende trafen sich bei weltmeisterlicher Stimmung am Montag, den 05. Juli im gut besuchten Adlerpalast in Rüsselsheim wieder zahlreiche Künstler des deutschen Unterhaltungsgeschäfts sowie Gäste und Vertreter aus dem Medienbereich.



Nach einem sonnigen Wochenende trafen sich bei weltmeisterlicher Stimmung am Montag, den 05. Juli im gut besuchten Adlerpalast in Rüsselsheim wieder zahlreiche Künstler des deutschen Unterhaltungsgeschäfts sowie Gäste und Vertreter aus dem Medienbereich.



Bevor Schlagersänger Mario Monty charmant und bestens vorbereitet durch das Programm führte, präsentierte er einen seiner Erfolgstitel. Mario stellte damit einmal mehr unter Beweis, dass er mit Recht zu den Fachmedienpreisträgern im kommenden März zählt.



Für gute Unterhaltung und beste Stimmung sorgten in der Reihenfolge folgende Künstlerkollegen: Schunkelpitter, Gabrielle, Kölsche Katti, Willi Schilling, Christine Oehl, Wolfgang W., Frank Behrens, Duo Nicefield, Michael Staab, Sabrina Wolfs, Diana Korbella, Hilmar Pauly, Rosi Karger, Thomas Starck und Ralf von Valler.



Schade, dass sich diesmal für den Künstlerstammtisch nur Gesangsinterpreten angemeldet hatten, denn wie schön ist es, wenn das Programm auch mit anderen Künstlern wie Artisten Showakts oder Zauberkünstler bestückt ist und so ein abgerundetes Programm entsteht. Eine Ausnahme war der ausgefallene Showauftritt von Oliver Färbert als „qualmender" Elvis. Zur Runde gesellte sich auch Schmuckdesignerin Charlotte Schmidt. Sie war schon öfters beim Stammtisch und präsentierte wieder bezaubernde, kunstvolle Meisterstücke Ihrer Kollektion.



Mit dem Besuch des Künstlertreffs ist „Adam" dem Gründer und Frontmann des legendären Trios „Adam und die Micky's" eine tolle Überraschung gelungen. Erstaunlich war, dass auch die jüngeren Stammtischfreunde das echte Urgestein volkstümlicher, hessischer Unterhaltung kannten. Als dann noch der Titel seines erfolgreichsten Gassenhauers die „Runkelroiweroppmaschin" genannt wurde, war er ständig umlagert und es wurden interessante Gespräche geführt. Erstmals konnte Edith Bauer auch Fred Weidler aus Mainz begrüßen. Die Filmproduktion Weidler TV ist allen ein Begriff und zahlreiche Kollegen kennen ihn auch als erfolgreichen Manager vieler Showgrößen.



Bei den Fußballweltmeisterschaften können nicht alle Nationen gewinnen. Dafür ist aber der Besuch des Rüsselsheimer Künstlerstammtischs immer ein Gewinn!



Deshalb ist das nächste Treffen am Montag, den 02. August.


Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht