27.09.2021

Weiterbildung: Bundesverband bvik setzt auf neues Akademie-Format für die Industrie

Weiterbildung: Bundesverband bvik setzt auf neues Akademie-Format für die Industrie

Die Ergebnisse der Studie „B2B-Marketing-Budgets 2021“ des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) belegen einen großen Bedarf an interner Mitarbeiterqualifizierung. Viele Unternehmen scheitern an der effektiven Nutzung digitaler Vertriebswege und Kundenkanäle.


Marketing Automation, Social Media oder Künstliche Intelligenz bieten ein vielfach komplett ungenutztes Potenzial. Mit der neuen Akademie „B2B-Kompetenz-Werkstatt“ weitet der bvik seine Fortbildungsoffensive mit bedarfsgerechten Intensivtrainings aus. Im Fokus der Weiterbildung stehen Schlüsselkompetenzen, die für den nationalen wie internationalen Erfolg der deutschen Industrieunternehmen unverzichtbar sind.

Der sich verstärkende Trend zu Digitalisierung und Homeoffice sowie der akute Bedarf an schnell verfügbaren neuen Geschäftsmodellen erfordern neue Bildungskonzepte. Bei der Durchführung der Weiterbildung setzt der bvik daher auf digitale Technologien im Mix mit Präsenzterminen live vor Ort oder in digitaler Umgebung. Gerade in Zeiten von „New Normal“ bleibt der persönliche Kontakt zwischen Teilnehmenden und Dozierenden essenziell. Durch den Wechsel von selbstgesteuerten Sequenzen und intensiven Live-Terminen garantiert der Bvik einerseits eine Vereinbarkeit des Programms mit dem Tagesgeschäft, andererseits aber auch eine steile Lernkurve im eigenen Betriebsumfeld.

Hybride Lernformate sind die Zukunft
„Modernes digitales Lernen ist durch die Verbindung von Live-Schulungen, Lerngruppen und asynchronen on-Demand-Kursen gekennzeichnet,“ erläutert Dr. Andreas Bersch, Geschäftsführer von Reteach.io, der den bvik mit seiner gleichnamigen Lernplattform als technischer Partner unterstützt. Die digitale Lernumgebung ermöglicht den Teilnehmern bequem und ortsunabhängig den Zugang zu allen Inhalten und Schulungen. „Diese Art von Flexibilität ist unverzichtbar,“ bekräftigt Ramona Kaden, Geschäftsführerin des bvik. „In Zeiten von New Work besuchen viele unserer Teilnehmer die Kurse auch von zu Hause aus oder sogar während ihres Urlaubs!“.

Quelle bzw. Informationen von:

D-86156 Augsburg
bvik Bundesverband Industrie Kommunikation e. V.
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht