10.05.2011

Verladen mit System auf der 'demopark 2011'

Verladen mit System auf der 'demopark 2011' Markenzeichen bei den Baytec-Auffahrrampen ist die auf Abstand geschweißte Fahrfläche / Foto: Mauderer Alutechnik GmbH

Auf der „demopark 2011“ stellt die Mauderer Alutechnik GmbH aus Lindenberg im Allgäu ihre wichtigsten Weiterentwicklungen im Bereich der Verladetechnik vor. Im Mittelpunkt steht dieses Jahr eine echte Messeneuheit. Mit der SuperGrip-Verladeschiene zeigt Mauderer eine Auffahrrampe, die in punkto Rutschfestigkeit und Griffigkeit ihres gleichen sucht.


Auf der „demopark 2011“ stellt die Mauderer Alutechnik GmbH aus Lindenberg im Allgäu ihre wichtigsten Weiterentwicklungen im Bereich der Verladetechnik vor. „Ob es um die Verladung von Baumaschinen, schweren Geräten und Kleinfahrzeugen auf Anhänger oder um die Überbrückung von Höhenunterschieden geht, wir haben die passende Lösung“, sagt Marketingleiter Mark Mauderer.



Im Mittelpunkt steht dieses Jahr eine echte Messeneuheit. Mit der SuperGrip-Verladeschiene zeigt Mauderer eine Auffahrrampe, die in punkto Rutschfestigkeit und Griffigkeit ihres gleichen sucht. „Egal ob bei lehmigen Untergrund oder im Schnee, die SuperGrip-Rampe gewährt auch beim Verladen unter Extrembedingungen perfekten Halt. Dank der griffigen, stark perforierten Fahrfläche können die Verladeschienen auch mit stark verschmutzten Reifen problemlos befahren werden“, so Mauderer.



Darüber hinaus legt Mauderer dieses Jahr einen Schwerpunkt auf Auffahrrampen für Schwerfahrzeuge bis zehn Tonnen Tragkraft. Markenzeichen der Baytec-Auffahrrampen ist die auf Abstand geschweißte Fahrfläche. Diese ausgefeilt Detailkonzeption macht die Verladeschienen leichter bei gleichbleibender Durchbiegestabilität und erhöht den „Grip“ der Räder auf der Schiene. Die Auffahrrampen lassen sich aufgrund der Zwischenräume zwischen den einzelnen Fahrflächen problemlos Reinigen und anpacken.



Darüber hinaus schützt das einzigartige „Kasten“-Fahrflächenprofil vor einem Durchbiegen der Fahrfläche. Selbst nach mehreren Tausend Lastwechseln erfüllten die Verladeschienen die berufsgenossenschaftlichen Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit mit Ladebrücken und fahrbaren Rampen (BGR 233). „Deswegen tragen alle Mauderer-Verladeschienen das Qualitätssiegel „Dauerfestigkeit geprüft““, so Mauderer.

Quelle bzw. Informationen von:

D-88161 Lindenberg i. Allgäu
MAUDERER ALUTECHNIK GMBH
Details Anfrage

zurück zur News-Übersicht