02.07.2012

URBANATIX-Show begeistert Tausende bei der Extraschicht!

URBANATIX-Show begeistert Tausende bei der Extraschicht! Blick auf die imposante 'Kunst-Maschine'
(Bildquelle: Ingo Otto)

Seit 2010 ist URBANATIX mit einer Mixtur aus Street-Artistik und Weltklasse-Akrobatik nicht nur in der Jahrhunderthalle Bochum als spektakuläre Show zu erleben.


Uraufführung „URBANATIX - Welcome To The Machine“ bislang größte Show im Bochumer Westpark

Seit 2010 ist URBANATIX mit einer Mixtur aus Street-Artistik und Weltklasse-Akrobatik in Kombination mit aufwendigen Video-Animationen und mitreißenden Beats nicht nur in der Jahrhunderthalle Bochum als spektakuläre Show zu erleben, sondern überzeugt auch mit weiteren Auftritten bei besonderen Events. So wurde das Ensemble u. a. während des Kulturhauptstadtjahres im Rahmen der Extraschicht im Signal-Iduna-Park und ein Jahr später im Amphitheater des Nordsternparks in Gelsenkirchen von insgesamt 20.000 Zuschauern frenetisch gefeiert.

Für die Extraschicht 2012 zog es URBANATIX an die „homebase“ nach Bochum. Mit der Uraufführung von „Welcome To The Machine“ präsentierten am Samstagabend 45 Street-Artisten und sechs internationale Akrobaten im Westpark an der Jahrhunderthalle Bochum gleich zweimal eine ganz spezielle URBANATIX-Performance vor 18.000 Besuchern, inspiriert vom industriellen Charme des Ortes, der heute den Charakter der historischen Industriekulisse prägt.

Kunst-Maschine als Sinnbild für Kraft der Kunst und Kreativität

Die einst in der Jahrhunderthalle Stahl verarbeitenden Maschinen werden heute durch die Maschinerie der Kunst und Kultur wieder belebt.  Diese „Kunst-Maschine" wurde durch die Macher von URBANATIX in der gestrigen Inszenierung auf beeindruckende Weise sichtbar gemacht. Ein 13 Meter hoher - aufwendig illuminierter und mit Videos bespielter - Maschinenturm auf einer 11 x 24 Meter großen Bühne setzte die richtungsweisenden Impulse für die einstündige Show. Die energiegeladenen Bilder des sich an der Spitze des Turms befindenden Satelliten, initiierten und inspirierten die kraftvollen Performances der URBANATIX-Tänzer, -Biker, -Tricker, -Freerunner, -Traceure, -Beatboxer und der internationalen Spitzen-Akrobaten.

Bei der diesjährigen Extraschicht überzeugten - neben der Street-Cast - die Weltklasse-Künstler Sarah Trägner mit der Artistik am Schlappseil im Stil des „nouveau cirque", die Ukrainerin Helena Lehmann am „Drehenden Pol" oder auch die dreiköpfige Berliner Künstlergruppe „Battle Beasts" mit innovativer Hand-auf-Hand-Akrobatik und einem Mix aus Breakdance und Capoeira. Alle Protagonisten wurden exklusiv für „URBANATIX - Welcome To The Machine" engagiert, genau wie Publikumsliebling Eike von Stuckenbrok mit seinem berühmten „Creapy Dummy" Der junge Berliner kann an der dritten Staffel im November leider nicht teilnehmen, wollte sich aber die Chance, auch in diesem Jahr bei URBANATIX dabei zu sein, nicht entgehen lassen.

Christian Eggert, Projektinitiator und Regisseur, freut sich über einen weiteren Erfolg: „60 Minuten voller Power und toller Musik im nächtlichen Westpark-Ambiente haben großen Spaß gemacht. Dickes Kompliment an die Darsteller und das Publikum, die Stimmung war sensationell! Unser Dank geht zudem an das Theater Titanick, das uns das Herzstück dieser Show - den Maschinenturm - zur Verfügung gestellt hat. Wir haben uns alle in die - eigens für die Nacht der Industriekultur konzipierte - Show verliebt."

Eine erneute Aufführung von „URBANATIX - Welcome To The Machine" an anderer Stelle ist bislang nicht geplant, da alle Mitglieder der URBANATIX-Familie bereits mitten in den Vorbereitungen für ihre neue November-Staffel stecken. „URBANATIX - CloseUp!" findet in der Zeit vom 09. bis zum 19. November 2012 vierzehn Mal in der Jahrhunderthalle Bochum statt und zeigt neue und bekannte Gesichter von internationalen Weltklasse-Akrobaten, eine fantastische Street-Artisten-Cast, ein frisch entwickeltes Bühnenbild und ein innovatives Visualisierungskonzept, das es so bisher noch nicht gab.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht