26.09.2013

Umsatz mit Online-Tickets: Eventbrite überschreitet die zwei Milliarden Dollar-Grenze

Umsatz mit Online-Tickets: Eventbrite überschreitet die zwei Milliarden Dollar-Grenze

Unternehmen erzielte 25 Prozent des Ticketumsatzes in den vergangenen sechs Monaten
Über Eventbrite, die weltweit führende Plattform für den eigenen Online-Ticketvorverkauf, haben Veranstalter in aller Welt inzwischen Tickets im Wert von insgesamt zwei Milliarden US-Dollar verkauft*. Die symbolträchtige Marke hat Eventbrite am späten Nachmittag überschritten.


Umsatz mit Online-Tickets: Eventbrite überschreitet die zwei Milliarden Dollar-Grenze

Unternehmen erzielte 25 Prozent des Ticketumsatzes in den vergangenen sechs Monaten



Über Eventbrite, die weltweit führende Plattform für den eigenen Online-Ticketvorverkauf, haben Veranstalter in aller Welt inzwischen Tickets im Wert von insgesamt zwei Milliarden US-Dollar verkauft*. Die symbolträchtige Marke hat Eventbrite am späten Nachmittag überschritten.



Explosionsartiges Wachstum

Erst im März dieses Jahres hatte Eventbrite einen Bruttoticketumsatz von 1,5 Milliarden US-Dollar seit der Gründung des Unternehmens bekannt gegeben. Damit hat Eventbrite 25 Prozent des kumulierten Ticketumsatzes der vergangenen sieben Jahre alleine in den vergangenen sechs Monaten erzielt. Jeden Monat nutzen ca. 60.000 Veranstalter Eventbrite, um Tickets und Anmeldungen für Veranstaltungen aller Art und Größe zu verkaufen und zu vermarkten, vom Fotoworkshop für zehn Teilnehmer über eine Konferenz mit tausend Besuchern bis zu einem Konzert mit zehntausenden Fans.



Internationalisierung und Diversifizierung

Für Julia Hartz, die Mitgründerin und Präsidentin von Eventbrite, hat das beschleunigte Wachstum zwei Haupttreiber: „Zum einen konzentrieren wir uns auf die Internationalisierung von Eventbrite: Wir haben die Plattform mittlerweile für 14 Länder lokalisiert und in sieben Sprachen übersetzt. Veranstalter in 179 Ländern haben im vergangenen Jahr ihre Tickets über Eventbrite verkauft.“

Die Diversifizierung der Plattform spiele eine weitere Rolle, sagt Hartz: „Zwar kann über uns jeder Veranstalter Tickets für alle Arten von Events verkaufen, aber in jüngster Zeit haben wir unser Marketing auf einige Kernkategorien konzentriert, in Deutschland zum Beispiel auf Startup-Events und seit jüngstem auch Musikveranstaltungen. So konnten wir bekannte Veranstaltungen wie TechCrunch Disrupt in Berlin, den European Pirate Summit in Köln, das Pioneers Festival in Wien oder die Berlin Music Week für uns gewinnen.



Neue Mitarbeiter

Um das Wachstum des Unternehmens nachhaltig zu gestalten hat Eventbrite aggressiv Personal in den Bereichen Technologie und Suppport eingestellt: Eventbrite beschäftigt mittlerweile 300 Angestellte an weltweit drei Standorten. Drei neue Top-Manager ergänzen zudem die Führungsspitze von Eventbrite: der Finanzvorstand Mark Rubash, Chefstratege Randy Befumo und der Leiter der Geschäftsentwicklung in EMEA, Limvirak Chea.





* nicht berücksichtigt sind die Umsätze der jüngst erworbenen südamerikanischen Ticketingplattform Eventioz

Quelle bzw. Informationen von:

D-10115 Berlin
Eventbrite DE GmbH
Details Anfrage

zurück zur News-Übersicht