23.11.2011

Toptor unterstützt Respect Kampagne

Toptor unterstützt Respect Kampagne

TOPTOR für die Respect Kampagne des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes auf der FSB Messe in Köln im Einsatz.


„Unter der Devise "respect" möchten wir für Fußballer(innen) und Fußballinteressierte Möglichkeiten schaffen, sich öffentlich zu Toleranz und Achtung gegenüber anderen zu bekennen. Sich unabhängig von Nationalität, Hautfarbe, Religion und Geschlecht zu respektieren, ist für uns seit Jahrzehnten in der WFLV-Satzung fest geschrieben - als Grundlage und Voraussetzung menschlichen Zusammenlebens. Es ist an der Zeit, sich im Sport auf diese Werte zurück zu besinnen und zu handeln. Denn gegenseitiger Respekt macht Gewalt, Diffamierung und Hass unmöglich. Fußball macht Spaß. Und damit dies so bleibt, verpflichten sich Fußballverbände, Profis wie Amateurspieler, Trainer und Schiedsrichter mit der Unterstützung der Initiative „respect", einen Ehrenkodex einzuhalten, der über die üblichen Spielregeln hinaus geht. Wer ihn akzeptiert, übernimmt die Verantwortung für einen fairen Umgang auch außerhalb des Spielfeldes. Wer Respekt zeigt, ist nicht zu provozieren, tut alles dafür, Gewalt zu vermeiden.“ Quelle: (Hermann Korfmacher) Präsident des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes e.V.

Frei nach dem Gedanken "dem Ball ist es egal, wer ihn tritt" konnte der WFLV mit TOPTOR zu jeder Menge Spaß und Unterhaltung auf der F S B Messe beitragen. Der Stand des WFLV war ständig gut besucht und mit dem Glücksrad drehen wurde es zusätzlich spannend. Denn mit dem richtigen Dreh konnte man hier lukrative Gewinne mit nach Hause nehmen.

Quelle bzw. Informationen von:

D-53819 Neunkirchen-Seelscheid
TOPTOR - das elektronische Fußballtor
Details Anfrage

zurück zur News-Übersicht