02.05.2012

Starkes Netzwerken - Kölner XING-Aktion: Spende an den KölnBall 2012

Starkes Netzwerken - Kölner XING-Aktion: Spende an den KölnBall 2012 Benefizveranstaktung für die Kinderkrebsforschung: Der KölnBall 2012

Der KölnBall 2012 startet als "Benefiznacht für die Kinderkrebsforschung" in das Jahr seiner 24. Ausgabe. Initiatorin und Organisatorin des Charityevents Brigitte Christoph sucht nach potenziellen Spendern und Sponsoren, die den guten Zweck mit unterstützen möchten.


„Da wollen wir helfen - und mit gutem Beispiel voran gehen“ beschlossen die drei Moderatoren der Kölner XING Regionalgruppe Ellen Kamrad, Martin Müller und Michael Rath gemeinsam.

Der KölnBall 2012 startet als "Benefiznacht für die Kinderkrebsforschung" in das Jahr seiner 24. Ausgabe. Brigitte Christoph lädt am Abend des 26. Oktober wieder in das Maritim Hotel am Rhein. Jetzt sucht die Initiatorin und Organisatorin des Charityevents nach potenziellen Spendern und Sponsoren, die den guten Zweck mit unterstützen möchten:

"Ich suche Unternehmen und Einzelpersonen, die meinem Team und mir helfen, den KölnBall 2012 wieder zu einem Erfolg im Sinne der guten Sache werden zu lassen", kommentiert Brigitte Christoph. "Das Engagement meiner ausschließlich ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter ist die eine Seite, die andere sind meine großzügigen Partner und Sponsoren, die dem Ball mit Geld- und Sachspenden zur Seite stehen."

Ellen Kamrad, Co-Moderatorin der von Martin Müller gegründeten online Business Gruppe "XING Regionalgruppe Köln", erklärt: „Unsere Regionalgruppe zählt nun bereits mehr als 55.000 Mitglieder, warum sollen wir nicht jeweils 1 Euro pro Teilnehmer der XING-Events an den KölnBall 2012  für diese soziale Sache spenden!“

Der Kompletterlös des KölnBall 2012 geht an die Arbeitsgruppe "Experimentelle Onkologie" im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße. Unter der Leitung von Dr. Dr. Aram Prokop werden dort neue, bessere Wirkstoffe gegen bösartige Krebserkrankungen entwickelt, die Resistenzen von Tumorzellen gegen herkömmliche Medikamente überwinden können. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind in der Lage, Tumor- und Leukämiezellen von Patienten "in vitro" - das heißt außerhalb des Körpers - auf das Ansprechen der Chemotherapeutika zu testen. Auf diese Weise lassen sich bei schwierigen Erkrankungen ohne bislang bekannte Behandlungsmöglichkeiten individuelle Therapien entwickeln. Die in Köln ansässige Forschungseinrichtung betreut Kinder und Jugendliche aus ganz Nordrhein-Westfalen.

Karten ab 140 Euro pro Person

Jedes Jahr folgen rund 700 Gäste der Einladung von Brigitte Christoph - darunter zahlreiche Vertreter aus Gesellschaft, Wirtschaft, Show und Politik. Karten für die Benefiznacht sind auf koelnball.de in mehreren Kategorien ab 140 Euro pro Person erhältlich. Im Preis enthalten ist ein exklusives 3-Gang-Menue und erstklassige Unterhaltung beim Showprogramm: Zu den Live-Acts gehörten bereits Roberto Blanco, Vicky Leandros und Hugo-Egon Balder.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht