28.04.2010

Schweizer InnovationsPreis 2010 der ktv für Martin O., Stimmakrobat

Mit einer Stimme, wie Gott sie schuf, und mit etwas Unterstützung eines Samplers verzaubert Martin O. sein Publikum. Wer der Meinung ist, die Möglichkeiten des A-cappella-Gesangs seien längst ausgeschöpft, den belehrt der Stimmakrobat aus St. Gallen eines Besseren.



Mit einer Stimme, wie Gott sie schuf, und mit etwas Unterstützung eines Samplers verzaubert Martin O. sein Publikum. Wer der Meinung ist, die Möglichkeiten des A-cappella-Gesangs seien längst ausgeschöpft, den belehrt der Stimmakrobat aus St. Gallen eines Besseren. Für seine erstaunliche und stets wieder verblüffende Stimm-Performance wird er an der 51. Schweizer Künstlerbörse mit dem Schweizer InnovationsPreis 2010 der ktv ausgezeichnet.



Martin O. ist ein stimmlicher Weltenbummler. Wie kaum ein anderer besitzt er das Talent, mit seiner Stimme alle möglichen und scheinbar unmöglichen akustischen Gebilde nachzuahmen. Diese nimmt er mit einem Live-Sampler auf und übersingt dann seine eigenen Klangfolgen so lange, bis ein vielstimmiger Chor erschallt - obwohl er immer noch solo auf der Bühne steht. Natürlich ist Martin O. nicht der Einzige, der dieses Gerät bedienen kann. Aber kaum einer ist dabei so präzise, und kaum einer kann seiner Kehle derart unglaubliche Töne entlocken. Perfekt abgemischt, ermöglichen diese eine völlig neuartige Klangerfahrung.



Für seine Kreationen sammelt er Töne aus aller Welt. Er ahmt japanisches Geplauder nach, Autobahnlärm, alles was da kreucht und fleucht. In seinen Perkussionen widerspiegelt sich seine grossartige akustische Sammlung. Für seine onomatopoetischen - lautmalerischen - Klangkompositionen macht er sich das Volksliedgut genau so zunutze wie Pop und Klassik. Und mit seiner wunderbaren Gesangsstimme legt er Klangteppiche, über die er leichtfüssige Loops, Jodler, Rapeinlagen und sonst allerlei Melodien wirbeln lässt. Martin O. tanzt nicht nur mit Stimmen, sondern auch mit deren Echos, die er in hübschen Paaren über den Klangtanzboden schweben lässt.



Der Schweizer InnovationsPreis wird an der «PreisGala» zur Eröffnung der 51. Schweizer Künstlerbörse der ktv am Donnerstag, 29. April 2010, übergeben. Die Schweizer Künstlerbörse dauert von Mittwoch, 28. April, bis Sonntag, 2. Mai 2010.


Quelle bzw. Informationen von:

CH-2500 Biel-Bienne 3
Schweizer Künstlerbörse - ktv
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht