14.12.2011

Schweinachtsmann is coming home

Schweinachtsmann is coming home

Aus gut unterrichteten Kreisen ist zu hören, dass Schwein, Rentier und Kollegen wohlbehalten gelandet sind und bei bester Gesundheit ihr schweinachtliches Unwesen trieben.


Habt ihr das auch gehört? Es wird gemunkelt, dass das Schwein doch tatsächlich erst in die große weite Welt nach Bonn und Bad Säckingen gereist ist, bevor es dann am dritten Advent in der Waldorfschule zu Münster aufschlug. Aus gut unterrichteten Kreisen ist zu hören, dass Schwein, Rentier und Kollegen wohlbehalten gelandet sind und bei bester Gesundheit ihr schweinachtliches Unwesen trieben. Die Hütte war zweimal gerappelt voll. 

Bevor es in diesem Jahr auf die Bühne ging haben 6-Zylinder allerdings bei Bauer Ontrup im schönsten westfälischen Sprakel noch die Wiege des Protagonisten in Augenschein genommen. Sehr kuschelig. Inklusive des unverkennbaren Duftes, von dem man so schön lange was hat.

Bei der Planung dieses schönen Fototermins kursierte zwecks Zusammenfassung von Ort, Inhalt und Hintergrund der Aktion plötzlich die Formulierung „Schweineshooting“. Diese Kreation haben die 6-Zylinder zu ihrem ganz persönlichen Unwort des Jahres 2012 gewählt. Weil tatsächlich geshootet wird noch lange nicht. Im Gegenteil: in ihrem mittlerweile 10ten Jahr macht der Schweinachtsmann inzwischen sogar doppelt und nach wie vor sauviel Spaß.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht