02.09.2015

Refugees welcome by musicians!

Refugees welcome by musicians!

Kampagne für Freikonzerte in Flüchtlingsheimen


Solingen, 1. September 2015. Der Regisseur Andreas Schäfer, Solingen, (astronautenkost.org), der Betreiber der beliebten Plattform aktiver Musiker im Internet mit unzähligen Usern, Martin Hofmann, Würzburg, (musiker-board.de), Hajo Jahn, der Vorsitzende der Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft e.V., Wuppertal, und Kerstin Meisner, Gründerin des Eventbranchenportals memo-media.de, Waldbröl, fordern MusikerInnen und alle anderen KünstlerInnen bundesweit auf, in Flüchtlingsunterkünfte zu gehen und dort freie Konzerte und andere Veranstaltungen zu organisieren und durchzuführen.

Jeder kann mit seiner Gemeinde oder Flüchtlingsinitiativen Kontakt aufnehmen, um ein solches dringend benötigtes Freizeitangebot zu schaffen. Kontaktadressen sind im Internet über die jeweiligen Gemeinden schnell zu finden.

Es heißt: „Musik verbindet alle Menschen weltweit. Wir alle können dort die Welt verbessern, wo wir leben.“

Ein erstes Konzert wird in Solingen stattfinden, wo in den nächsten Tagen eine größere Unterkunft in der Schule Zweigstraße bezogen werden wird. Dort werden HANG OUT IN TREES, Jojo Wolter (ex S.Y.P.H.) und die Schauspielerin Claudia Gahrke ein Willkommenskonzert geben.

Die Wuppertaler Grafikerin Britta Pätzold hat für die Kampagne kostenlos ein Logo entworfen, das möglichst oft verwendet werden soll.


Auskunft:
Andreas Schäfer
Kanalstr. 67
42657 Solingen
Germany
www.andreas-schaefer.eu
Tel.: + 49 212 599 70 01
Fax: + 49 212 599 70 02
Mobil: + 49 177 579 55 69
theartcore@gmx.net

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht