12.07.2011

Rahmenprogramm 10. Kongress- und EventTag Köln

Rahmenprogramm 10. Kongress- und EventTag Köln Viele Fachbesucher beim Kongress- und EventTag Köln 2010

Generation Y, SINNfonie und Networking am Rhein – das Rahmenprogramm des 10. Kongress- und EventTag Köln bietet eine einmalige Kombination aus Expertenvorträgen, Interaktion und Networking.


Auch in diesem Jahr wird der Kongress- und EventTag Köln, der am 20. September 2011 im Gürzenich Köln stattfindet, von einem ausgewählten Rahmenprogramm flankiert. Die Veranstaltung, die das Cologne Convention Bureau gemeinsam mit der KölnKongress GmbH und der Industrie- und Handelskammer zu Köln organisiert, bietet damit den Fachbesuchern sowohl die Möglichkeit, das vielseitige Angebot der lokalen MICE-Branche kennenzulernen und auszuprobieren, als auch Kontakte zu knüpfen und durch interessante Expertenvorträge wissenswerten, neuen Input zu erhalten.     



Zukunftsweisende Impulse setzt dabei der Vortrag „Generation Y: A market segment for the Cologne conference industry“ von Rob Davidson. Der Dozent des Fachbereichs Veranstaltungsmanagement an der University of Greenwich in London gilt als absolute Koryphäe auf diesem Gebiet. „Generation Y“ nennt er die Generation, die zwischen 1978 und 1995 geboren wurde. Um diese Zielgruppe und ihre speziellen Erwartungen an eine perfekte Veranstaltung dreht sich sein englischsprachiger Vortrag.



Veranstaltungsdestination Köln


Im Jahr 2010 fanden in Köln rund 42.750 Veranstaltungen statt, die von 3,3 Millionen Teilnehmern besucht wurden. Prof. Dr. Michael-Thaddaeus Schreiber vom Europäischen Institut für TagungsWirtschaft präsentiert in seinem Fachvortrag die Ergebnisse der Studie „TagungsBarometer Köln 2010“. Anschließend erläutert Matthias Schultze, Geschäftsführer des German Convention Bureau (GCB), die Resultate des deutschlandweiten „Meeting- & EventBarometer 2010“.



Ein weiteres Highlight des diesjährigen Kongress- und EventTag ist die interaktive Installation „SINNfonie“. Die Besucher begeben sich dabei auf einen Parcours durch die Welt der Sinne. Verschiedene Stationen, wie eine Tastgalerie, ein Hör-Memory oder eine Schmeck-Bar machen die fünf Sinne des Menschen spielerisch und unterhaltsam erlebbar. Mitmachen ist auch auf dem Segway-Parcours erwünscht, wo man ein ganz neues Fahrgefühl, zwischen Gleiten und Schweben, kennenlernen kann.



Site Inspections und Networking am Rhein

Während der gesamten Veranstaltung besteht die Möglichkeit, mit einem kostenlosen Shuttleservice an Site Inspections teilzunehmen. Die Route kann dabei individuell gewählt werden. Zum Messeausklang gibt es für alle Fachbesucher mit dem CCB Netzwerktreffen „Networking am Rhein“ weitere Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen oder zu intensivieren und sich in lockerer Atmosphäre auszutauschen.



Zusätzlich zu dem Programm für die Fachbesucher wird in diesem Jahr erstmalig auch ein Projekt für Schüler und Studenten der Fachrichtung Eventmanagement angeboten, das am Vormittag stattfindet und von Rob Davidson betreut wird. Der Ausstellungsbesuch ist für diese Gruppe ab 14 Uhr möglich.



Fachbesucher können sich noch bis zum 15. September 2011 auf der Homepage des Cologne Convention Bureau registrieren.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht