18.12.2013

Preis für besten Nachwuchsmoderator 2013: Sieger gekürt

Preis für besten Nachwuchsmoderator 2013: Sieger gekürt Lukas Gajewski wird von Michael Hosang, Geschäftsführer des Studieninstituts für Kommunikation, als Sieger des Nachwuchsmoderator-Preises 2013 geehrt.
(Bildquelle: Studieninstitut für Kommunikation)

Gemeinsam mit der Medienakademie WAM und dem BlachReport hat das Studieninstitut für Kommunikation zum zweiten Mal den Preis für den besten Nachwuchsmoderator/in ausgelobt.


Gemeinsam mit der Medienakademie WAM und dem BlachReport hat das Studieninstitut für Kommunikation zum zweiten Mal den Preis für den besten Nachwuchsmoderator/in ausgelobt. Teilnehmen konnten Studenten, die an der WAM den Studiengang TV- und Radio-Journalist/in / Moderation belegen und zwischen 20 und 25 Jahre alt sind. Nach einer Vorauswahl unter der Federführung von Natascha Zuraw, Fachbereichsleiterin, präsentierten sich am 13. Dezember 2013 zehn Kandidaten in einem professionellen Casting der Jury. Aufgabe war es für die Bewerber, eine Ab- und Anmoderation und eine Interviewsituation vorzustellen, zu improvisieren sowie Fragen eines fiktiven Publikums zu moderieren.



Lukas Gajewski lieferte dabei der Jury die überzeugendste Performance und wurde als bester Nachwuchsmoderator 2013 gekürt. Gajewski ist 20 Jahre alt, Student im dritten Semester an der Medienakademie WAM und moderiert sowie kommentiert bereits seit sechs Jahren im Bereich Motorsport. Neu war aber auch für ihn die Situation, an einem professionellen Casting teilzunehmen: „Die Momente vor dem Auftritt selbst sind die aufregendsten. Denn man will ja gegenüber Kunden, Auftraggebern, Zuschauern oder wie in dem Fall gegenüber der Jury die beste Moderation präsentieren. Und dies authentisch und, was die Inhalte angeht, glaubwürdig.“



Michael Hosang, Geschäftsführer des Studieninstituts, meint: „Mit diesem Wettbewerb bieten wir jungen Nachwuchstalenten eine Plattform, um sich selbst unter realen Bedingungen und vor einer professionellen Jury zu beweisen. Neben diesem Selbsttest ist natürlich der Preis, die Moderation der Awards auf der Best Of Events vor Fachpublikum und der kompletten Branche der Live-Kommunikation, die beste Chance, auf sich aufmerksam zu machen.“ Peter Blach, Chefredakteur des BlachReport, ergänzt: „Wir wollen mit dem Moderati-onspreis auch auf die beruflichen Perspektiven hinweisen. Immer mehr Unternehmen su-chen ja gute Moderatoren, und das nicht nur in der Event-Branche.“ Inez Koestel, Direktorin der Medienakademie WAM, fügt hinzu: „Wir stellen zudem fest, dass neben großen Konzerne auch zusehends gehobene mittelständische Unternehmen für Messepräsentationen, Round-Tables bis hin zu Vertriebsaktionen und Incentives für Kunden oder Mitarbeiter fähi-ge Moderatoren einsetzen.“



Preis für die Sieger: Lukas Gajewski wird gemeinsam mit Aljoscha Höhn den BEA BlachReport Event Award und den neunten INA Award auf der Best of Events in Dortmund am 22. Januar 2014 moderieren.



Über das Studieninstitut für Kommunikation:

Das Studieninstitut für Kommunikation ist Spezialist für praxisorientierte Weiterbildungen und Inhouse-Schulungen mit Fokus auf Event- und Messemanagement, Public Relations so-wie Marketing und Kommunikation. Seit 1998 bietet das Studieninstitut neben wirtschafts-nahen Alternativen zu klassischer Ausbildung und Studium mit Basis- und Fortgeschritte-nenkursen sowie IHK-Qualifizierungen ein breites Spektrum an Bildungsmöglichkeiten. Das starke Branchennetzwerk und das Portal Kjobs.de runden das Angebot ab. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft vermitteln direkt anwendbares Know-how. Langjährige Zu-sammenarbeit mit renommierten Agenturen und Unternehmen der Kommunikationsbranche garantieren praxisorientierte Wissensvermittlung für nachhaltige Erfolge der individuellen Karriereplanung. Seit 2006 engagiert sich das Studieninstitut als Initiator mit dem INA Nachwuchs Event Award für die Nachwuchsförderung. Zur Qualitätssicherung werden die Weiterbildungskonzepte fortlaufend überprüft und den Marktbedingungen angepasst. Dar-über hinaus ist das Studieninstitut für Kommunikation seit 2011 nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Dies gewährleistet die systematische Erfassung der Kunden- und Branchenanforderungen. Ferner bestätigt die AZAV-Zertifizierung die Leistungsfähigkeit des Studieninstituts. Neben dem Hauptsitz in Düsseldorf hat das Studieninstitut Standorte in München, Hamburg und Berlin und bietet Spezialthemen bundesweit mit Kooperationspart-nern an.



Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht