17.10.2011

NRW feierte ein Doppelfest und satis&fy feierte mit

NRW feierte ein Doppelfest und satis&fy feierte mit Nordrhein-Westfalen-Tag mit satis&fy
(Bildquelle: Volker Lannert)

Vom 1. bis 3. Oktober feierte die Stadt Bonn den Nordrhein-Westfalen-Tag (NRW-Tag) und das Deutschlandfest. Für das traditionelle NRW-Fest und den Tag der Deutschen Einheit verwandelt sich die komplette Bonner Innenstadt in eine riesige Festmeile.


Vom 1. bis 3. Oktober feierte die Stadt Bonn den Nordrhein-Westfalen-Tag (NRW-Tag) und das Deutschlandfest. Für das traditionelle NRW-Fest und den Tag der Deutschen Einheit verwandelt sich die komplette Bonner Innenstadt in eine riesige Festmeile. Auf allen Bühnen gab es ein buntes Programm bis spät in den Abend hinein. An zwei Schauplätzen waren auch die Veranstaltungstechniker der satis&fy AG Werne (satis&fy) aktiv.

30 Techniker des Unternehmens für Veranstaltungstechnik  bestückten die Hauptbühne am historischen Münsterplatz und die Landesbühne am Alten Zoll mit 85 Tonnen Licht- und Tontechnik. Zwei Trailer Material brachten die Veranstaltungstechniker für das Großereignis in die ehemalige Hauptstadt. Für die Ausstattung der beiden Bühnen im Bereich Licht setzte satis&fy auf die Helligkeit von Robe ColorSpots und ColorWashs 2500E AT, auf schnelle Farbwechsel von GLP impressions sowie auf das BB7 Beamlight von i-pix. PAR 64 ACL 6er Bars kamen ebenso zum Einsatz wie große Stückzahlen an ARRI Stufenlinsen und zwei lichtstarke Verfolger. Nebelmaschinen und Hazer leisteten ebenfalls ihren Beitrag zur Bühnenshow. Das Besondere dabei an der Münsterplatz-Bühne: Hier wurde das Beethoven-Denkmal in die 20 Meter lange und 14 Meter tiefe Bühne integriert. Darauf wurde auf Wunsch der Staatskanzlei NRW, dem Auftraggeber von satis&fy, auch das Lichtdesign abgestimmt. So wurden außerdem zusätzlich City-Colors und Outdoor-Scheinwerfer hinter der Bühne in Stellung gebracht, um die schmuckvolle Fassade des historischen Postgebäudes am Münsterplatz zu beleuchten.

„Die Beschallung sowohl am Münsterplatz als auch auf der Landesbühne bestand aus V-Dosc- und dv-Dosc Lautsprechersystemen sowie aus den Basslautsprechern SB 28 und dvSub und zwar in heftigen Stückzahlen“, erklärt satis&fy Projektleiter Dirk Jöhle. „Die PAs von L’Acoustics eignen sich hervorragend für große Open-Air-Bühnen. Das Publikum lässt sich gezielt beschallen“, so Jöhle. Denn gerade bei innerstädtischen Veranstaltungen käme es häufig durch die umliegenden Gebäudefassaden zu Problemen mit unerwünschten Reflexionen.  Die Ansteuerung erfolgte über das Digitalmischpult Yamaha PM5D.  Außerdem setzte satis&fy Drahtlos-Mikrofone von Sennheiser und Shure ein. Für die aufwendig gestaltete und hochkarätig besetzte Eröffnungsveranstaltung steuerte satis&Fy darüber hinaus die Drahtlos-Interkom-Technik bei.

„Alles lief wie am Schnürchen. Einzig die Anlieferung des Materials an der Landesbühne am Alten Zoll gestaltete sich durch die Lage der Bühne oberhalb der Rheinpromenade problematisch“, erzählt Dirk Jöhle. „Problematisch, aber nicht unlösbar“, wie er anfügt. „Während der laufenden Veranstaltung kamen wir an die Bühne nicht nah genug ran. Deshalb haben wir die komplette Backline der auftretenden Künstler mit einem großen Manitou-Gabelstapler nach oben zur Bühne gehoben“.

Mit dem NRW-Tag hat satis&fy Erfahrung. Bereits vor fünf Jahren statteten die Werner Veranstaltungstechniker mehrere Bühnen für das 60jährige Jubiläum des NRW-Tages aus.

Quelle bzw. Informationen von:

D-61184 Karben
satis&fy AG
Details Anfrage

zurück zur News-Übersicht